Hubert Summers Ellis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hubert Summers Ellis (* 6. Juli 1887 in Hurricane, Putnam County, West Virginia; † 3. Dezember 1959 in Huntington, West Virginia) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1943 und 1949 vertrat er den vierten Wahlbezirk des Bundesstaates West Virginia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Hubert Ellis besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat und danach das Marshall College in Huntington. Zwischen 1910 und 1917 war er als Händler und im Bankgeschäft tätig. Während des Ersten Weltkrieges diente er als Oberleutnant in einer Artillerieeinheit der US-Armee. Nach dem Krieg stieg er auch in das Versicherungsgeschäft ein.

Politisch war Ellis Mitglied der Republikanischen Partei. 1942 wurde er als deren Kandidat im vierten Distrikt von West Virginia in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1943 die Nachfolge des Demokraten George William Johnson antrat. Nach zwei Wiederwahlen konnte Ellis bis zum 3. Januar 1949 drei Legislaturperioden im Kongress absolvieren, die zunächst von den Ereignissen des Zweiten Weltkrieges und dann von dem beginnendem Kalten Krieg bestimmt waren.

Bei den Wahlen des Jahres 1948 unterlag Ellis dem Demokraten Maurice G. Burnside. Im Jahr 1950 kandidierte er erfolglos für seine Rückkehr in den Kongress. Zwischen 1954 und 1958 war Hubert Ellis der für West Virginia zuständige Direktor der Federal Housing Administration. Er starb am 3. Dezember 1959 in Huntington.

Weblinks[Bearbeiten]