Huddinge (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Huddinge
Wappen der Gemeinde Huddinge Lage der Gemeinde Huddinge
Wappen Lage in Stockholms län
Basisdaten
Provinz (län): Stockholms län
Historische Provinz (landskap): Södermanland
Hauptort: Huddinge
SCB-Code: 0126
Einwohner: 102.557 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 781,1 Einwohner/km²
Fläche: 131,3 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.huddinge.se
Huddinge Kommunalhus, Sitz der Gemeindeverwaltung
Der See Långsjön liegt auf der Grenze zwischen Huddinge und Stockholm.
Schwedens größter IKEA-Markt

Huddinge ist eine Gemeinde (Kommun) in der schwedischen Provinz Stockholms län und der historischen Provinz Södermanland. Der Hauptort der Gemeinde ist Huddinge.

In der Gemeinde wohnen etwa 87.500 Menschen, doch mehr als die Hälfte der 131 km² großen Fläche ist mit Ackerland, Wäldern und Seen bedeckt. Die Gemeinde besteht aus den Wohnplätzen (Bostadsområden) Flemingsberg, Segeltorp, Sjödalen-Fullersta, Skogås, Stuvsta-Snättringe, Trångsund und Vårby.[3] Ein Großteil der Bevölkerung lebt in Einfamilienhäusern, doch in der Nähe von Eisenbahnstationen gibt es Zentren mit Mehrfamilienhäusern. Von wirtschaftlicher Bedeutung ist das Einkaufszentrum Kungens kurva mit Schwedens größtem IKEA-Markt und dem Unterhaltungscenter Heron City, sowie seit 2006 mit Schwedens erstem Media Markt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Huddinge kommt wahrscheinlich von der Volksgruppe der "Uddungar", die hier eine Landzunge des Mälarsees bewohnten. Diese wurden vom See her oft von anderen Volksgruppen angegriffen. Zur Warnung der Verbündeten entzündeten die Uddungar Lagerfeuer auf hoch gelegenen Plätzen. Heute sind diese Feuer im Gemeindewappen abgebildet. Einige Ruinen von vorgeschichtlichen Schutzburgen und auch diverse Runensteine kann man in der Gemeinde besichtigen.

Vor dem Bau der Eisenbahnlinie um 1860 war Huddinge durch landwirtschaftliche Gehöfte geprägt. Mit der Bahn siedelten sich auch einige Industriebetriebe an.

Kultur und Natur[Bearbeiten]

Jedes Jahr im Mai finden die Jazztage von Huddinge statt bei denen vor allem schwedische Artisten auftreten. In der Gemeinde gibt es sieben Naturreservate, in denen Urwälder und seltene Blumen geschützt werden.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

  • Huddinge IK, Eishockeyklub in der HockeyAllsvenskan
  • Huddinge IF, 1912 gegründeter Sportklub, Abteilungen Bandy, Tischtennis, Radsport, Leichtathletik, Skilanglauf
  • Huddinge BK, 1994 vom Huddinge IF abgespalteter Fußballverein

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Huddinge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Population in the country, counties and municipalities by sex and age 31/12/2013
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011
  3. Bostadsområden auf der Webseite der Gemeinde

59.21666666666717.966666666667Koordinaten: 59° 13′ N, 17° 58′ O