Hugh Bonneville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hugh Bonneville (2011)

Hugh Bonneville (* 10. November 1963 in London; gebürtig Hugh Richard Bonneville Williams) ist ein britischer Schauspieler.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Bonneville nahm Schauspielunterricht an der Londoner Webber Douglas Academy of Dramatic Art.[1] Er debütierte in einer Folge der britischen Fernsehserie Chancer aus dem Jahr 1990. In der Fernsehkomödie Stalag Luft (1993) spielte er an der Seite von Stephen Fry eine der größeren Rollen. In der Komödie Notting Hill (1999) mit Julia Roberts und Hugh Grant spielte er den erfolglosen Börsenmakler Bernie, der während einer Geburtstagsparty die dort angetroffene berühmteste Schauspielerin der Welt nicht erkennt.

In der Filmbiografie Iris (2001) spielte Bonneville den Ehemann von Iris Murdoch (Kate Winslet); das älter gewordene Paar wurde von Jim Broadbent und Judi Dench verkörpert. Diese Rolle brachte ihm 2002 eine Nominierung für den BAFTA Award. Im gleichen Jahr erhielt er den New Talent Award der Internationalen Filmfestspiele Berlin und wurde für den Europäischen Filmpreis nominiert.

Im Thriller Stellas Versuchung (2005) spielte Bonneville neben Natasha Richardson eine der Hauptrollen. In der Komödie Scenes of a Sexual Nature (2006) war er neben Ewan McGregor zu sehen. Im Katastrophenfilm Tsunami – Die Killerwelle (2006) spielte er den britischen Botschafter, der den Opfern des Tsunami hilft. Im Drama Ein Song zum Verlieben (2006) trat er neben Stanley Tucci und Rhys Ifans in einer größeren Rolle auf.

Seit 2010 verkörpert er in der Fernsehserie Downton Abbey Graf von Grantham. Bonneville wurde für diese Rolle für den Golden Globe Award als bester Hauptdarsteller nominiert. Elizabeth McGovern, die seine Frau Cora spielt und Maggie Smith, die die Rolle der Altgräfin übernommen hat, wurden ebenfalls für die beste Haupt- bzw. Nebendarstellerin nominiert.[2] Die Serie erhielt den Preis für die Beste Mini-Serie oder Fernsehfilm und wurde 2011 für 11 Emmys nominiert. Sie gewann in den Kategorien beste Kameraführung, beste Kostüme in einer Miniserie, beste Miniserie/bester Film, bestes Drehbuch, beste Nebendarstellerin (Maggie Smith) und Regie.[3] Im Jahr 2012 erhielt Bonneville eine der 16 Emmy-Nominierungen für die Serie als bester Hauptdarsteller in einer Dramaserie.[4]

Bonneville ist seit 1998 verheiratet und hat ein Kind.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 2. April 2008
  2. 69. Golden Globe Awards: Die Nominierungen. Quotenmeter.de, 15. Dezember 2011, abgerufen am 2. Februar 2012.
  3. Downton Abbey (Masterpiece). Emmys.com, abgerufen am 2. Februar 2012 (englisch).
  4. Downton Abbey. In: Emmys.com. Abgerufen am 27. Juli 2012 (englisch).