Hugh Dykes, Baron Dykes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Hugh John Maxwell Dykes, Baron Dykes (* 17. Mai 1939) ist ein britischer Politiker. Er ist der außenpolitische Sprecher der Liberal Democrats im House of Lords.

Dykes studierte am Pembroke College der University of Cambridge. Er heiratete 1966 Susan Margaret Smith, mit der er drei Söhne hat. Im Jahre 2000 wurde die Ehe geschieden.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Dykes zog 1970 für die Conservative Party in das Unterhaus ein und war bis 1997 im Parlament. Von 1974 bis 1977 war er außerdem im Europäischen Parlament. Während seiner Zeit im Parlament war er in Edward Heath’s Kabinett Verteidigungsminister und gehörte dem Cabinet Office an.

Nach seiner parteiinternen Niederlage gegen Kenneth Clarke im Jahr 1997 schloss sich Dyke den Liberal Democrats an. Schon ein Jahr nach seinem Parteieintritt wurde er Berater von Paddy Ashdown für europapolitische Angelegenheiten.

Neben seiner Tätigkeit als Sprecher für Außenpolitik war er Vizepräsident der British-German Association.

Wegen seines intensiven europäischen Engagements wurde Dykes mehrfach geehrt. 1991 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen und im Jahr 2004 wurde er Mitglied der französischen Ehrenlegion. 2004 wurde er als Baron Dykes zum Life Peer erhoben.