Hughes Winborne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hughes Winborne ist ein US-amerikanischer Cutter.

Winborne machte 1975 seinen Abschluss an der University of North Carolina in Geschichte. An der New York University besuchte er einen Filmkurs und entdeckte den Filmschnitt für sich.

In seiner bisherigen Karriere besorgte er den Schnitt bei mehr als 30 Filmen. Die bekanntesten sind Das Streben nach Glück (2006) , The Great Debaters (2007), Sieben Leben (2008) und L.A. Crash (2004), für den er 2006 eine Nominierung für den British Academy Film Award erhielt und mit dem Oscar für den besten Schnitt ausgezeichnet wurde.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]