Hugo Bänziger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugo Bänziger (* 3. Januar 1956; heimatberechtigt in Zürich[1]) ist ein Schweizer Ökonom und Bankmanager.

Er bekleidete von 2006 bis 2012 im Vorstand der Deutschen Bank das Amt des Chief Risk Officers und war Mitglied des Group Executive Committee. Per Ende Mai 2012 schied Bänziger aus dem Vorstand der Deutschen Bank aus.[2]

Leben[Bearbeiten]

Hugo Bänziger studierte Neuere Geschichte, Recht und Volkswirtschaft an der Universität Bern und promovierte dort anschliessend in Wirtschaftsgeschichte.

Nach seinem Studium begann er 1983 seine Laufbahn bei der Eidgenössischen Bankenkommission (EBK). Von 1985 bis 1996 war Hugo Bänziger bei der Credit Suisse in Zürich und London im Bereich Retail Banking und anschliessend als Relationship Manager im Bereich Corporate Finance tätig. 1990 wurde er zum Global Head of Credit für CS Financial Products ernannt.

1996 wechselte er zur Deutschen Bank, zunächst in der Funktion als Leiter Global Markets Credit in London. Im Jahr 2000 wurde er zum Chief Credit Officer bestimmt; ab 2004 verantwortete er darüber hinaus das Management der operationellen Risiken. Am 4. Mai 2006 wurde er als Chief Risk Officer in den Vorstand der Deutsche Bank AG berufen. Zu seinem Verantwortungsbereich zählten das Management von Kredit-, Marktpreis- und operationellen Risiken sowie die Bereiche Corporate Security & Business Continuity und Treasury. Ab Mai 2007 war er zudem verantwortlich für die Bereiche Recht und Compliance.

Hugo Bänziger ist Mitglied des Aufsichtsrats der EUREX Clearing AG, der EUREX Frankfurt AG und Präsident[1] des Verwaltungsrats der EUREX Zürich AG. Im November 2012 wurde er zum Mitglied des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz kooptiert.[3] Er ist ausserordentlicher Professor der University of Chicago Booth School of Business und Gastprofessor der London School of Economics.[4]

Er war Vorsitzender des Aufsichtsrates der DWS Investment GmbH. Auf den 1. April 2014 wird er geschäftsführender Teilhaber der Privatbank Banque Lombard Odier & Cie.[4]

Publikation[Bearbeiten]

  • Die Entwicklung der Bankenaufsicht in der Schweiz seit dem 19. Jahrhundert. Haupt, Bern/Stuttgart 1986, ISBN 3-258-03563-6 (Bankwirtschaftliche Forschungen. Bd. 95).

Weblinks[Bearbeiten]

  • Hugo Bänziger auf der Website der Eurex Clearing AG (englisch)
  • Hugo Bänziger auf der Website der Deutschen Bank. (Archiv-Version 2011)
  • Eckdaten bei der Historischen Gesellschaft der Deutschen Bank

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Hugo Bänziger. In: infocube.ch, abgerufen am 24. Januar 2014
  2. Siemens-Chef Löscher soll in den Aufsichtsrat. In: Spiegel Online vom 16. März 2012
  3. Assembly appoints five new members to Committee Pressemitteilung 12/242 des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz vom 10. Dezember 2012 (zuletzt abgerufen am 9. Juni 2013)
  4. a b Lombard Odier ernennt Hugo Bänziger zum geschäftsführenden Teilhaber. In: Neue Zürcher Zeitung vom 22. Januar 2014