Hugo Viana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hugo Viana
Spielerinformationen
Voller Name Hugo Miguel Ferreira Gomes Viana
Geburtstag 15. Januar 1983
Geburtsort BarcelosPortugal
Größe 179 cm
Position Offensiver Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1998–2001 Sporting Lissabon
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2002
2002–2005
2004–2005
2005–2006
2006–2010
2007–2008
2009–2010
2010–2013
2013–
Sporting Lissabon
Newcastle United
Sporting Lissabon (Leihe)
FC Valencia (Leihe)
FC Valencia
CA Osasuna (Leihe)
Sporting Braga (Leihe)
Sporting Braga
Al-Ahli Dubai
26 0(1)
39 0(2)
32 0(6)
19 0(0)
43 0(2)
9 0(1)
28 0(4)
78 (12)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2001– Portugal 28 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13
2 Stand: 13. Dezember 2013

Hugo Miguel Ferreira Gomes Viana [ˈuɣu viˈɐnɐ] (* 15. Januar 1983 in Barcelos), genannt Hugo Viana, ist ein portugiesischer Fußballspieler. Zurzeit spielt er bei Al-Ahli Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Karriere[Bearbeiten]

Hugo Viana begann seine fußballerische Karriere bei Sporting Lissabon und wechselte 2002 für 12,5 Millionen Euro in die englische Premier League zu Newcastle United. Dort absolvierte er zwei Spielzeiten und nahm mit Newcastle an der Champions League 2002/03 teil. Die Mannschaft erreichte die Zwischenrunde, scheiterte in der Gruppe A jedoch am FC Barcelona und Inter Mailand. Nach der zweiten Saison in England, in der es ihn erneut nicht gelang einen Stammplatz bei Newcastle zu erkämpfen, wurde Viana wieder an Sporting Lissabon verliehen. Zu Beginn der Saison 2005/2006 wechselte er in die spanische Primera División zum FC Valencia, ebenfalls nur auf Leihbasis, da Sporting nicht bereit war die hohe Ablösesumme an Newcastle zu entrichten. In Valencia wurde er von Trainer Quique Flores meist nur nach der Pause oder im Verlauf der zweiten Halbzeit eingesetzt. Er spielte in der Saison 2005/06 in 19 Spielen für den FC Valencia und erreichte mit seiner Mannschaft den dritten Tabellenplatz hinter Meister FC Barcelona und Real Madrid. Im März 2006 wurde Viana vom FC Valencia dann für circa 2,3 Millionen Euro gekauft. Im Juli 2007 wurde er von CA Osasuna ausgeliehen, wo er kein Spiel über die volle Spielzeit bestritt und so nur zu 9 Teilzeiteinsätzen kam, was auch daran lag, dass er sich während der Saisonvorbereitung eine langwierige Verletzung zuzog. In der Saison 2008/09 spielte er wieder für Valencia, kam er in der ganzen Saison nur auf vier Pflichtspieleinsätze für Valencia. In der Saison 2009/10 war er an Sporting Braga ausgeliehen. Anschließend wurde sein Vertrag beim FC Valencia in beiderseitigem Einverständnis aufgelöst, damit Hugo Viana ablösefrei zu Sportinga Braga wechseln konnte. Hugo Viana unterschrieb einen Dreijahresvertrag beim portugiesischen Vizemeister.[1] Im Juli 2013 wechselte Viana zu Al-Ahli Dubai in die Vereinigten Arabischen Emirate.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein erstes Länderspiel bestritt Viana in einem Freundschaftsspiel am 14. November 2001 gegen Angola, das mit einem 5:1-Sieg Portugals endete. Davor hatte er sich in der portugiesischen U-21-Mannschaft etabliert, mit der er an den U21-Europameisterschaften in den Jahren 2002 und 2004 teilnahm.

Hugo Viana war bei der WM 2002 im Kader der portugiesischen Nationalmannschaft, kam jedoch nicht zum Einsatz. Er nahm mit Portugal an den Olympischen Spielen 2004 in Athen teil und spielte bei der WM-Endrunde 2006 in Deutschland.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. uefa.com: Braga holt Viana zurück nach Portugal, 30. August 2010
  2. thenational.ae: Hugo Viana arrives for Arabian Gulf League adventure at Al Ahli, 21. Juli 2013 (englisch)