Hugo von Payns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hugo von Payens und Gottfried von Saint-Omer bei König Balduin II. von Jerusalem. Darstellung aus dem 13. Jahrhundert.
Großmeisterwappen Hugos von Payns

Hugo von Payns (bzw. Hugo von Payens oder Hugues de Payns; * um 1080 in Payens; † 24. Mai 1136) war Herr von Montigny-Lagesse sowie Gründungsmitglied und erster Großmeister des Templerordens.

Leben[Bearbeiten]

Über Hugo existieren nur wenige gesicherte Fakten. Er wurde vermutlich um 1080 im Ort Payens in der Champagne auf dem linken Seineufer - etwa zehn Kilometer von Troyes entfernt - geboren. Er gehörte zum mittleren französischen Adel, war Herr von Montigny-Lagesse und hatte Besitzungen im Gebiet von Tonnerre. Er war ein Vasall des Grafen Hugo I. von Champagne.

Er nahm am Ersten Kreuzzug 1096–1099 nach Jerusalem teil (wahrscheinlich im Heer Gottfrieds von Bouillon) und kehrte um 1100 wieder nach Frankreich zurück. Zwischen 1104 und 1114 begleitete er Graf Hugo von Champagne als Pilger nach Jerusalem und ließ sich dort nieder.

Zwischen 1118 und 1120 gründete er dort zusammen mit acht weiteren französischen Rittern den Templerorden und wurde dessen erster Großmeister.[1] Im Prolog der Ordensregel, die 1129 auf dem Konzil von Troyes verfasst wurde, wird festgestellt, dass das Konzil „auf Bitten des Meisters Hugo von Payns, unter dessen Führung selbige Ritterschaft durch Fügung des heiligen Geistes entstand“, zusammengerufen wurde.

Auf einer Reise nach Europa gründete er 1129 mehrere Niederlassungen der Templer in Frankreich, England und Schottland.

Er hatte einen Sohn, Theobald (Thibauld), der später Abt des Klosters Ste. Colombe in Sens wurde.

Als er 1136 starb, wurde Robert de Craon zu seinem Nachfolger als Großmeister der Templer gewählt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wilhelm von Tyrus: Historia rerum in partibus transmarinis gestarum. Buch XII, Abschnitt VII.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alain Demurger: Die Templer. Aufstieg und Untergang 1118-1314. C.H. Beck, München 1991, ISBN 3-406-35576-5, S. 17-26.
  • Rudolf Hiestand: Hugo von Payens. In: Lexikon des Mittelalters (LexMA). Band 5, Artemis & Winkler, München/Zürich 1991, ISBN 3-7608-8905-0, Sp. 168.
  • Thierry Leroy: Hugues de Payns, chevalier champenois, fondateur de l'ordre des templiers. Maison du Boulanger, Troyes 2001, ISBN 2-913052-10-X.
  • Thierry P.F. Leroy: Hugues de Payns, la naissance des Templiers. Thebookedition, Paris 2011, ISBN 978-2-7466-3049-9.


Vorgänger Amt Nachfolger
Großmeister des Templerordens
1118–1136
Robert de Craon