Hui-Maschine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Hui-Maschine.

Eine Hui-Maschine, auch bekannt als Hui-Hui-Maschine, Hui-Rad, Hui-Hui-Rad, Hui-Rädchen, Hui-Hui-Rädchen, Magische Windmühle, Zauberschrauber oder Zauberpropeller, ist ein einfaches Holzspielzeug, welches aus zwei Holzstäben besteht: Einer ist mehrfach eingekerbt und an einem Ende typischerweise mit einem Nagel versehen, auf dem sich lose ein propellerähnliches Holzteil drehen kann; der andere Holzstab wird vom Spieler über die Kerben gerieben. Dadurch kann ein Spieler, der den Trick der Hui-Maschine kennt, den „Propeller“ kontrolliert in eine rechts- oder linksgerichtete Drehbewegung versetzen.

Trick[Bearbeiten]

Beim einfachen Reiben der Holzstäbe fängt der Propeller der Hui-Maschine meist gar nicht an sich zu drehen. Denn dafür ist es erforderlich, beim Reiben zusätzlich einen Finger oder den Daumen an dem gekerbten Holzstab entlangzuführen und entweder von schräg oben oder schräg unten Druck auf ihn auszuüben. Da dies für den unwissenden Zuschauer nicht erkennbar ist, kann das Ändern der Drehrichtung von dem Ausruf „Hui“ begleitet werden, der vermeintlich als Zauberformel wirkt.

Physik[Bearbeiten]

Tatsächlich beruht die Funktion der Hui-Maschine darauf, dass die durch das Reiben erzeugte vertikale Schwingung des gekerbten Holzstabs durch den Daumendruck in eine elliptische Schwingung umgewandelt wird. Der Nagel überträgt die elliptische Schwingung auf den Propeller und versetzt ihn in eine Drehbewegung.

Literatur[Bearbeiten]