Huizhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Stadt Huizhou in der chinesischen Provinz Guangdong. Für den Stadtbezirk Huizhou (徽州区) der Stadt Huangshan in der chinesischen Provinz Anhui, siehe Huizhou (Huangshan).
Lage Huizhous in Guangdong
Blick über den Westsee auf Huizhou

Huizhou (惠州市) ist eine bezirksfreie Stadt in der südchinesischen Provinz Guangdong. Hier wird der Huizhou-Dialekt der Hakka-Sprache gesprochen. Huizhou hat eine Fläche von 10.655 km² und ca. 3,27 Mio. Einwohner (2002).

Der in Huizhou gelegene „Ehemalige Wohnsitz von Ye Ting“ (叶挺故居, Ye Ting Guju) steht auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Huizhou setzt sich aus zwei Stadtbezirken und drei Kreisen zusammen:

  • Stadtbezirk Huicheng (惠城区), 1.410 km², ca. 920.000 Einwohner, Zentrum, Sitz der Stadtregierung;
  • Stadtbezirk Huiyang (惠阳区), 1.262 km², ca. 510.000 Einwohner;
  • Kreis Boluo (博罗县), 2.795 km², ca. 820.000 Einwohner;
  • Kreis Huidong (惠东县), 3.397 km², ca. 700.000 Einwohner;
  • Kreis Longmen (龙门县), 2.058 km², ca. 320.000 Einwohner.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Huizhou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

23.066388888889114.38305555556Koordinaten: 23° 4′ N, 114° 23′ O