Hull and Hornsea Railway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hornsea–Hull
Hornsea Rail Trail
Hornsea Rail Trail
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
   
Hornsea Town
   
Hornsea Bridge
   
Wassand
   
Sigglesthorne
   
Whitedale
   
Burton Constable
   
Ellerby
   
Skirlaugh
   
Swine
   
Sutton-on-Hull
BSicon exKDSTl.svgBSicon exABZlg.svgBSicon .svg
Hull Drypool (Güter)
   
Hull and Barnsley Railway
   
nach Withernsea
   
Hull Wilmington
   
River Hull
   
Hull and Barnsley Railway
   
Hull Stepney
   
Hull Botanic Gardens
   
von Scarborough
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von York
Kopfbahnhof – Streckenende
Hull Paragon

Die Hull and Hornsea Railway war eine Bahnstrecke in der nordenglischen Grafschaft East Riding of Yorkshire. Sie verband Kingston upon Hull mit dem Seebad Hornsea an der Nordseeküste und war von 1864 bis 1964 in Betrieb.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1847 schlug die York and North Midland Railway den Bau einer Eisenbahnlinie nach Hornsea vor, die nahe dem Dorf Arram nördlich von Beverley von der Yorkshire Coast Line abzweigen sollte. Jedoch wurde das Projekt aufgrund des Rücktritts des Y&NMR-Vorsitzenden George Hudson nicht realisiert.

Am 8. Oktober 1862 erfolgte schließlich der Bau einer zweiten, direkt von Hull nach Hornsea verlaufenden Variante, für die sich der in Hull ansässige Holzhändler Joseph Armytage Wade eingesetzt hatte. Ursprünglich sollte die Trasse an der Ostseite der damaligen Cleveland Street (heute Stoneferry Road) beginnen und den Bahnhof Hornsea Bridge als Endpunkt haben. Jedoch wurde sie im Zuge einer Planänderung bis direkt an die Küste verlängert. Aufgrund des sumpfigen Bodens entlang des Endabschnitts wurde dessen Bau sehr aufwendig, was eine Kostensteigerung von anfangs 68.000 £ auf 122.000 £ zur Folge hatte.

Die Strecke wurde am 28. März 1864 um 12 Uhr mittags mit der Abfahrt des ersten Zuges vom Bahnhof Wilmington offiziell eröffnet. Als die betreibende Eisenbahngesellschaft in finanzielle Schwierigkeiten geriet, fusionierte sie schließlich am 16. Juli 1866 mit der North Eastern Railway. In der Folgezeit kam die Bahnlinie in den Besitz der London and North Eastern Railway und wurde nachfolgend von British Rail aufgekauft.

1964 fiel die Strecke den Einsparungsplänen Richard Beechings zum Opfer, sodass der letzte Personenzug am 19. Oktober desselben Jahres auf ihr verkehrte. Gütertransporte wurden letztmals am 3. Mai 1965 bis zur Station Hornsea Bridge abgewickelt.

Entlang der ehemaligen Bahntrasse existiert mit dem Hornsea Rail Trail heute ein Radwanderweg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Price, Peter: Lost Railways Of Holderness, The Hull Withernsea and Hull Hornsea Lines. Hutton Press Ltd., 1989, ISBN 0-907033-86-5.
  • British Railways Pre-Grouping Atlas And Gazetteer. Ian Allan Publishing, 1958/1997, ISBN 0-7110-0320-3.
  • Thompson, Michael: The Railways of Hull and East Yorkshire. Hutton Press Ltd., 1992, ISBN 1-872167-46-2.

Weblinks[Bearbeiten]