Humat ad-Diyar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
حماةَ الديارِ
Transkription Humat ad-Diyar
Titel auf Deutsch Hüter der Heimat
Land SyrienSyrien Syrien
Text Khalil Mardam Bey
Melodie Mohammed Flayfel
Audiodateien

Humat ad-Diyar (arabisch ‏حماةَ الديارِ‎, DMG Ḥumāt ad-Diyār „Hüter der Heimat“) ist die syrische Nationalhymne. Der Text stammt von Khalil Mardam Bey (1895–1959), die Melodie von Mohammed Flayfel (1899–1985). Der Text nimmt Bezug auf zwei Kalifen.

Der Text im arabischen Original[Bearbeiten]

حـماةَ الـديارِ عليكمْ سـلامْ
أبَتْ أنْ تـذِلَّ النفـوسُ الكرامْ
عـرينُ العروبةِ بيتٌ حَـرام
وعرشُ الشّموسِ حِمَىً لا يُضَامْ
ربوعُ الشّـآمِ بـروجُ العَـلا
تُحاكي السّـماءَ بعـالي السَّـنا
فأرضٌ زهتْ بالشّموسِ الوِضَا
سَـماءٌ لَعَمـرُكَ أو كالسَّـما

رفيـفُ الأماني وخَفـقُ الفؤادْ
عـلى عَـلَمٍ ضَمَّ شَـمْلَ البلادْ
أما فيهِ منْ كُـلِّ عـينٍ سَـوادْ
ومِـن دمِ كـلِّ شَـهيدٍ مِداد؟
نفـوسٌ أبـاةٌ ومـاضٍ مجيـدْ
وروحُ الأضاحي رقيبٌ عَـتيدْ
فمِـنّا الوليـدُ و مِـنّا الرّشـيدْ
فلـمْ لا نَسُـودُ ولِمْ لا نشـيد؟

Der arabische Text in Umschrift[Bearbeiten]

Humat ad-diyar 'alaikum salam
Abat an tudhalla-n-nufusul kiram
'Arinu-l-'urubati baitun haram
Wa-'arschu-sch-schumusu hima la yudham
Rubu'u-sch-scha'ami burudschu-l-'ila
Tuhaki-s-sama'a bi'ali s-sana
Fa-ardhun zahat bisch-schumusi-l-widha
Sama ul'la'amruka au kas-sama

Rafifu-l-amani wa khafqu-l-fu'ad
'Ala 'alim dhumma-sch-schamala-l-bilad
Ama fihi min kulli 'aini sawad
Wa-min dami kulli shahidi-m-midad?
Nufusun ubatun wa-madin madschid
Waruhu-l-adahi raqibun 'atid
Fa-minna-l-walidu wa min ar-raschid
Falim la nasudu walim la naschid?

Übersetzung der ersten Strophe in Deutsch[Bearbeiten]

Beschützer des Heimatlandes, Frieden sei mit euch!
Unser stolzer Geist wird nicht unterworfen werden,
die Wohnstätte des Arabismus ist ein geweihtes Heiligtum,
so wie der Thron der Sonnen ein unüberwindliches Reich ist.
Die weiten blühenden Ebenen Syriens sind wie erhabene Türme,
sie berühren den höchsten Himmel.
So ein Land, das blüht durch das Leuchten seiner Sonnen,
ist so wie ein Himmel oder sogar der Himmel selbst.
Das Wehen der Hoffnungen und das Schlagen des Herzens
sind in der Flagge, die ein ganzes Land vereinigt
Ist da nicht die Schwärze des Auges und
die Tinte aus dem Blut der Märtyrer ?
Unser Geist ist trotzig und unsere Geschichte ruhmreich,
und die Seelen unserer Märtyrer sind große Wächter.
Von uns stammen Al-Walid und ar-Raschīd
Warum sollen wir nicht blühen und warum sollen wir nicht bauen ?

Siehe auch[Bearbeiten]