Humber (Panzerspähwagen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Humber Mk. 4

Der Humber ist ein britischer Spähpanzer, der im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die ersten drei Ausführungen des Humber hatten sich, da sie nur über ein 15-mm-MG verfügten, als zu schwach erwiesen. 1942 wurde mit dem Humber IV eine 37-mm-Kanone eingeführt, für die der Drehturm verändert worden war. Der Humber IV hatte allseitig schräge Panzerwände, wogegen der Turm vergleichsweise eckig war. Er war aufgrund seines Vierradantriebs schnell und wendig. Deshalb wurde der Humber in Nordafrika, Europa und auch noch nach dem Krieg eingesetzt. Es wurde auch noch eine Ausführung mit einem Vierlings-Fla-MG gebaut. Des Weiteren baute ihn Kanada in Lizenz als Fox I mit einem 15-mm-MG.

Technische Daten des Humber IV[Bearbeiten]

  • Bewaffnung: eine 37-mm-Kanone
  • Gefechtsgewicht: 7,1 t
  • Länge: 4,57 m
  • Breite: 2,18 m
  • Höhe: 2,36 m
  • Geschwindigkeit: max. 70 km/h
  • Reichweite: 400 km
  • Besatzung: 4 Mann

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Panzerspähwagen Humber – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien