Humboldt County (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: Kalifornien
Verwaltungssitz: Eureka
Gründung: 1853
Gebildet aus: Trinity County
Demographie
Einwohner: 134.623  (2010)
Bevölkerungsdichte: 14,6 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 10.495 km²
Wasserfläche: 1243 km²
Karte
Karte von Humboldt County innerhalb von Kalifornien
Website: www.co.humboldt.ca.us

Humboldt County[1] ist ein County an der nordwestlichen Pazifikküste des US-Bundesstaates Kalifornien der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Eureka, das im 19. Jahrhundert gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Alexander von Humboldt
Blick vom Salmon Mountain über die Berge der Umgebung

Vor der Ankunft der Europäer wohnten in der Region die Wiyot, ein kleiner Indianerstamm.

Das County ist nach der gleichnamigen Bucht benannt, die selbst nach dem berühmten deutschen Naturwissenschaftler und Weltforscher des 18. Jahrhunderts Freiherr Alexander von Humboldt benannt wurde. Die Humboldt-Bucht wurde erst 1806 von einer Jagdgruppe entdeckt, die Seeotter fangen wollte. Bis 1849 kamen keine Weißen mehr. 1850 gaben Douglas Ottinger und Hans Buhne der Bucht ihren heutigen Namen. Genau zu diesem Zeitpunkt war der mexikanisch-amerikanische Krieg zu Ende. Kurz danach wurde Kalifornien Bundesstaat der USA, und man legte die Grenzen zwischen den verschiedenen Countys fest. Zuerst war die Gegend ein Teil des östlich gelegenen Trinity County, bevor 1853 der an der Küste gelegene Teil zum Humboldt County wurde.

Ein wichtiges Dorf der Wiyot-Indianer hieß Tuluwat (auch Tolowot). Es befand sich auf der Gunther-Insel (auch als Indian Island bezeichnet) in der Humboldt Bay. Man schätzt, dass das Dorf um 900 n. Chr. gegründet wurde. Als archäologische Besonderheit gilt eine Abfallgrube mit Muschelschalen, die 24.000 m² groß und 4 m tief ist. Auf der Insel wurden beim Wiyot-Massaker von 1860 in der Nacht des 26. Februar 1860 zwischen 60 und 200 Männer, Frauen und Kinder getötet. Der berühmte Schriftsteller Bret Harte, der damals in Arcata (neben Eureka) wohnte, bezeugte die Gräueltat und zeichnete sie auf. Heute ist Tuluwat ein wichtiger archäologischer Fundort (offizieller Name „Gunther Island Site 67“) und ein nationales historisches Naturdenkmal („National Historic Landmark“).

Geographie[Bearbeiten]

Laut den Angaben der US-Volkszählungsbehörde hat Humboldt County eine Gesamtfläche von 10.495 Quadratkilometern, davon entfallen 1.243 Quadratkilometer auf Wasserflächen, was einen Anteil von 11,84 Prozent darstellt.

Auf dem Gebiet des Humboldt County liegt das Cape Mendocino, der westlichste Punkt Kaliforniens.

Demografie[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1860 2694
1870 6140 100 %
1880 15.512 200 %
1890 23.469 50 %
1900 27.104 20 %
1910 33.857 20 %
1920 37.413 10 %
1930 43.233 20 %
1940 45.812 6 %
1950 69.241 50 %
1960 104.892 50 %
1970 99.692 -5 %
1980 108.514 9 %
1990 119.118 10 %
2000 126.518 6 %
2010 134.623 6 %
Vor 1900[2]

1900–1990[3] 2000 + 2010[4]

Alterspyramide der Humboldt Countys

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im Humboldt County 126.518 Menschen. Davon wohnten 4.073 Personen in Sammelunterkünften, die anderen Einwohner lebten in 51.238 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 14 Einwohner pro Quadratkilometer. Es wurden 55.912 Wohneinheiten erfasst. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 84,71 Prozent Weißen, 0,88 Prozent Afroamerikanern, 5,72 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 1,65 Prozent Asiaten, 0,19 Prozent Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 2,45 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 4,39 Prozent gaben die Abstammung von mehreren Ethnien an. 6,49 Prozent der Einwohner waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. 13,3 Prozent waren von deutscher Abstammung, 10,7 Prozent von irischer, 10,3 Prozent von englischer, 7,4 Prozent von amerikanischer und 5,7 Prozent von italienischer Abstammung.

Von den 51.238 Haushalten hatten 28,5 Prozent Kinder oder Jugendliche, die mit ihnen zusammen lebten. 43,1 Prozent waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 11,8 Prozent waren allein erziehende Mütter und 40,2 Prozent waren keine Familien. 28,9 Prozent waren Singlehaushalte und in 9,2 Prozent lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,39, die durchschnittliche Familiengröße 2,95 Personen.

Die Bevölkerung verteilte sich auf 23,2 Prozent unter 18 Jahren, 12,4 Prozent von 18 bis 24 Jahren, 27,4 Prozent von 25 bis 44 Jahren, 24,5 Prozent von 45 bis 64 Jahren und 12,5 Prozent von 65 Jahren oder älter. Das durchschnittliche Alter (Median) betrug 36 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 97,7 männliche Personen und auf 100 erwachsene Frauen ab 18 Jahren kamen 95,6 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts (Median) betrug 31.226 US-$, das Durchschnittseinkommen einer Familie 39.370 $. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 32.210 $, Frauen 23.942 $. Das Prokopfeinkommen betrug 17.203 $. Unter der Armutsgrenze lebten 12,9 Prozent der Familien und 19,5 Prozent der Einwohner, darunter 22,5 Prozent der Einwohner unter 18 Jahren und 7,2 Prozent der Einwohner im Alter von 65 Jahren oder älter.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 1681908. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing. Abgerufen am 15. März 2011
  3. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  4. Auszug aus census.gov (2000+2010) Abgerufen am 2. April 2012
  5. Humboldt County, California, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Humboldt County (Kalifornien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


40.8-123.8Koordinaten: 40° 48′ N, 123° 48′ W