Humphrey Stafford, Earl of Stafford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Humphrey Stafford (* um 1424; † um 1459[1]) war ein Angehöriger einer Familie des englischen Hochadels. Er war unter dem Höflichkeitstitel Earl of Stafford bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Staffords Eltern waren Humphrey Stafford, 1. Duke of Buckingham, und Anne Neville, eine Schwester Cecily Nevilles und somit Schwägerin von Richard Plantagenet, 3. Duke of York.

Nachdem sein Vater als 6. Earl of Stafford zusätzlich den Titel des Duke of Buckingham erhielt, führte Humphrey dessen nun nachrangigen Titel Earl of Stafford als Höflichkeitstitel[2].

Humphrey heiratete Margaret Beaufort (1427–1474), Tochter von Edmund Beaufort, 2. Duke of Somerset, und Eleanor Beauchamp. Sein Bruder Heinrich ehelichte eine weitere Margaret Beaufort, Cousine der ersten.

Wie sein Vater war Humphrey treuer Anhänger des Lancaster-Königs Heinrich VI. in dessen Konflikt mit dem Vertreter des Hauses York, Richard Plantagenet. Zum Ausbruch der Rosenkriege folgte Humphrey dem königlichen Heer und focht am 22. Mai 1455 in der Ersten Schlacht von St Albans, in der sein Schwiegervater fiel.

Humphrey und Margaret hatten zwei gemeinsame Söhne:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hammond, Peter W., editor. The Complete Peerage or a History of the House of Lords and All its Members From the Earliest Times, Volume XIV: Addenda & Corrigenda. Stroud, Gloucestershire, U.K.: Sutton Publishing, 1998. zit. nach The Peerage
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 450

Weblinks[Bearbeiten]