Hunger (1974)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Hunger
Originaltitel La Faim
Produktionsland Kanada
Erscheinungsjahr 1974
Länge 11 Minuten
Stab
Regie Peter Foldes
Produktion Peter Foldes, René Jodoin
Musik Pierre F. Brault
Kamera Richard Michaud, Alan Ward

Hunger ist ein kanadischer Animationsfilm aus dem Jahre 1974. Er war einer der ersten computeranimierten Filme.

Inhalt[Bearbeiten]

Ein Mann arbeitet im Büro und isst nebenbei ein paar Kleinigkeiten. Nach Büroschluss fährt er zum Supermarkt und kauft eine Unmenge von Waren ein. Danach fährt er zu einem Restaurant und bestellt sich große Mengen von Speisen und isst alles. Dabei bekommt er unzählige Münder und Arme. Als er daheim ist, legt er sich ins Bett und bekommt Bauchweh. Er nimmt Medikamente und legt sich wieder nieder. Plötzlich fängt er an zu fallen und landet inmitten lauter abgemagerter Kinder, die anfangen, ihn zu essen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Internationale Filmfestspiele von Cannes 1974: Preis der Jury Kategorie Kurzfilm
  • Kurzfilmfestival und Video Yorkton - Kanada, 1975: Gerbe goldene Auszeichnung zum besten Animationsfilm
  • International Animation Festival, New York, 1975: Praxinoscope Gold
  • Internationales Festival des Animationsfilms BAPHA, Varna - Bulgarien, 1975: Sonderpreis - Kategorie: Filme kurzer und mittlerer Länge
  • International Film Festival, Melbourne - Australien, 1975: Studium der Verdienst
  • Itinérant - American Film and Video Festival, New York - USA, 1975: Preis Blue Ribbon - Kategorie: Internationale Angelegenheiten
  • BAFTA / British Academy of Film & Television Awards, London - England, 1975: Bester Animationsfilm
  • Internationales Filmfestival Chicago - USA, 1974: Preis Norman McLaren und Hugo Geld
  • Internationale Film-, Nairobi - Kenia, 1974: Impala Gold geht an den besten Kurzfilm
  • Internationale Woche der Film in Farbe, Barcelona - Spanien, 1974: Goldmedaille
  • Internationales Filmfestival Edinburgh - Schottland, 1974: Zertifikat verdient - Interfilm-Jury

Weblinks[Bearbeiten]