Hutchinson-Trias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
A50.5 Sonstige Formen der floriden konnatalen Spätsyphilis
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Die Hutchinson-Trias (altgriechisch: triás = Dreiheit, Trio) ist ein nach Jonathan Hutchinson benannter Komplex aus drei Symptomen, die häufig zusammen bei der angeborenen Syphilis (Lues connata) vorkommen. Dazu gehören Innenohrschwerhörigkeit, Hornhautentzündung (Keratitis parenchymatosa) sowie Tonnenzähne. Bei Letzteren handelt es sich um eine tonnenförmige Deformation der Schneidezähne (Dentes incisivi). Zusätzlich kann es auch zu Fehlbildungen der Mahlzähne (Dentes molares) kommen.

Quellen[Bearbeiten]

  • Roche Lexikon Medizin, 5. Aufl. Urban & Fischer 2003
Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!