Hvalvatn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hvalvatn

BW

Geographische Lage Island
Abfluss Botnsá
Daten
Koordinaten 64° 23′ 0″ N, 21° 10′ 0″ W64.383333333333-21.166666666667378Koordinaten: 64° 23′ 0″ N, 21° 10′ 0″ W
Hvalvatn (Island)
Hvalvatn
Höhe über Meeresspiegel 378 m
Fläche 4,1 km²f5
Maximale Tiefe 180 mf10
Besonderheiten

dritttiefster See auf Island; Abfluss über den höchsten Wasserfall von Island

Hvalvatn ist ein See in Island. Er liegt wenige Kilometer östlich des Hvalfjörður im Westen des Landes. Er befindet sich im äußersten Osten der Gemeinde Hvalfjarðarsveit.

Geografie[Bearbeiten]

Der Hvalvatn und ist mit bis 180 m Tiefe der dritttiefste See im Land. Seine Fläche misst 4,1 km².[1]

Der See liegt östlich zu Füßen des Tafelvulkans Hvalfell und nördlich des Berges Botnssúlur.

Der Fluss Botnsá verlässt den See und stürzt nicht weit davon entfernt neben dem Hvalfell etwa 200 m in die Tiefe. Es handelt sich hierbei um den höchsten Wasserfall Islands, den Glymur. Wanderwege führen zu See und Wasserfall.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nat.is: Hvalvatn