Hydrocynus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hydrocynus
Alle fünf Arten der Gattung Hydrocynus. Von oben nach unten: Hydrocynus vittatus, Hydrocynus tanzaniae, Hydrocynus forskahlii, Hydrocynus brevis, Hydrocynus goliath

Alle fünf Arten der Gattung Hydrocynus. Von oben nach unten: Hydrocynus vittatus, Hydrocynus tanzaniae, Hydrocynus forskahlii, Hydrocynus brevis, Hydrocynus goliath

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Afrikanische Salmler (Alestidae)
Tribus: Alestiini
Gattung: Hydrocynus
Wissenschaftlicher Name
Hydrocynus
Cuvier, 1816

Hydrocynus ist eine Gattung der Fische aus der Familie der Afrikanischen Salmler (Alestidae). Die Fische leben in Süßgewässern des tropischen Afrika vom Senegal im Westen bis zum Nil im Norden, dem Turkana-See, Albertsee und Tanganjikasee im Osten und dem Okavango, Sambesi und Limpopo im Süden.

Merkmale[Bearbeiten]

Hydrocynus-Arten besitzen einen gestreckten, silbrigen Körper, werden 25 bis 133 cm lang und können ein Gewicht von maximal 50 kg erreichen. Jede einzelne Schuppe ist mit einem dunklen Fleck markiert, so dass parallele Längsstreifen entstehen, die aber nur oberhalb der Seitenlinie deutlich sichtbar sind. Die Intensität dieser Längsstreifen ist von Art zu Art verschieden. Die Rückenflosse beginnt über oder vor dem Bauchflossenansatz. Beide Kiefer sind mit einer einzelnen Reihe sehr kräftiger Zähne besetzt, die eine Schneidefunktion besitzen und auch bei geschlossenem Maul teilweise sichtbar sind. Die Zahnformel beträgt 9-14/8-12, 12-20/8-14 bei Hydrocynus goliath. Die Augen können fast völlig von einer Nickhaut bedeckt werden. Die Schwimmblase reicht nicht hinter den Anus bis in den Schwanzflossenstiel. Äußere Geschlechtsunterschiede sind nicht vorhanden.

Lebensweise[Bearbeiten]

Hydrocynus-Arten leben als Raubfische in Seen und Flüssen in mittleren und oberen Wasserschichten. Von einigen Gebieten und Arten wird angenommen, dass auch Menschen im Wasser angegriffen werden.

Arten[Bearbeiten]

Insgesamt gehören fünf Arten zu der Gattung Hydrocynus, die nur schwer voneinander zu unterscheiden sind.

Literatur[Bearbeiten]

  • Melanie Stiassny, Guy Teugels & Carl D. Hopkins: The Fresh and Brackish Water Fishes of Lower Guinea, West-Central Africa, Band 1. ISBN 9789074752206

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hydrocynus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien