Hyneria lindae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hyneria lindae
Zeitliches Auftreten
Oberdevon
360 Mio. Jahre
Fundorte

Pennsylvania, USA

Systematik
Reihe: Knochenfische (Osteichthyes)
Klasse: Fleischflosser (Sarcopterygii)
Ordnung: Osteolepiformes
Tristichopteridae
Gattung: Hyneria
Art: Hyneria lindae
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Hyneria
K. S. Thomson, 1968
Wissenschaftlicher Name der Art
Hyneria lindae
K. S. Thomson, 1968

Hyneria lindae ist eine ausgestorbene Fischart aus der Gruppe der Osteolepiformes. Die Art ist nur von einigen Funden aus Schichten des Devon der Red-Hill-Formation in Pennsylvania bekannt, die Teile des Schädels und des Schultergürtels umfassen. Die Art war wahrscheinlich eng mit den Arten der Gattung Eusthenodon verwandt, ob sie in diese Gattung eingeordnet werden sollte, ist auf Grund des Erhaltungszustands der Fossilfunde nicht abschließend geklärt. Hyneria lindae erreichte wahrscheinlich eine Körperlänge von drei bis vier Metern und könnte damit einer der Spitzenprädatoren dieser Zeit und Gegend gewesen sein.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Keith Stewart Thomson: A new Devonian fish (Crossopterygii: Rhipidistia) considered in relation to the origin of the Amphibia. Postilla, 124, S. 1-13, New Haven 1968 PDF.

Weblinks[Bearbeiten]