Hypallage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hypallage [hypalaˈgeː, hyˈpalage] (griechisch ὑπαλλαγή „Verwechselung“) oder Enallage [ɛnʔalaˈgeː, ɛnˈʔalage] (griechisch ἐναλλαγή) ist eine rhetorische Figur, bei der logische Wortbeziehungen meist durch grammatische Zuordnung des Adjektivs zu einem Wort oder Wortbestandteil, zu dem es inhaltlich nicht gehört, verschoben werden.

Beispiele:

  • „in baldiger Erwartung Ihrer Antwort“
  • „vierstöckiger Hausbesitzer“ (oft zur Veranschaulichung benutzt)
  • „die schlanke Baukunst der Gotik“

Im Lateinischen findet sich auch die – oft im Deutschen nicht nachahmbare – Verschiebung der Verkleinerungsform (Diminutiv) vom Substantiv auf das Adjektiv, zum Beispiel barbatuli iuvenes („ein bisschen bärtige Jugendliche“) (Att. 1,14,5).

Literatur[Bearbeiten]