HyperSonic XLC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HyperSonic XLC
HyperSonic XLC
Daten
Standort Kings Dominion (Doswell, Virginia, USA)
Typ Stahl – sitzend
Modell Air Launch
Antriebsart pneumatischer Abschuss
0–129 km/h in 1,8 s
Hersteller S&S Power
Kosten 15 Mio. USD
Eröffnung 24. März 2001
Schließung 2007
Länge 476 m
Höhe 50 m
Abfahrt 41 m
max. Gefälle 90°
max. Geschwindigkeit 129 km/h
Inversionen 0
Elemente 50 m hoher Top-Hat
Thematisierung

HyperSonic XLC in Kings Dominion (Doswell, Virginia, USA) war eine Stahlachterbahn vom Modell Air Launch des Herstellers S&S Power, die am 24. März 2001 im damaligen Paramount's Kings Dominion eröffnet wurde. 2007 wurde die Bahn geschlossen.

Sie war die erste Achterbahn dieses Typs und zusammen mit Dodonpa im Fuji-Q Highland gehörte sie zu den beiden einzigen Achterbahnen dieses Typs weltweit.

Als Beschleunigungssystem benutzte HyperSonic XLC Druckluft um den Zug binnen 1,8 Sekunden von 0 auf 129 km/h zu beschleunigen. Wegen dieser extremen Beschleunigung wurde auch das Kürzel XLC angehängt, das die Abkürzung für Xtreme Launch Coaster (zu Deutsch: Extreme Abschuss-Achterbahn) ist.

Fahrt[Bearbeiten]

Der Top Hat

Nach dem Launch schoss der Zug senkrecht einen 50 m hohen Turm hinauf und überquert diesen, so dass er wieder senkrecht Richtung Erde fuhr. Nach einer großen Linkskurve und einer leichten Rechtskurve griffen die Pneumatikbremsen, um den Zug von der hohen Geschwindigkeit abzubremsen.

Züge[Bearbeiten]

HyperSonic XLCs Züge besaß jeweils vier Wagen. In jedem Wagen konnten zwei Personen (eine Reihe à zwei Personen) Platz nehmen. Die Fahrgäste mussten mindestens 1,37 m groß sein, um mitfahren zu dürfen.

Weblinks[Bearbeiten]

37.837125-77.446147222222Koordinaten: 37° 50′ 14″ N, 77° 26′ 46″ W