Hypotaxe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schachtelsatz von Carl Brandan Mollweide (1808)

Mit Hypotaxe (gr. ὑπό, hypo, „unter“ und τάξις, táxis, „Ordnung“) wird die Unterordnung von Nebensätzen unter Hauptsätze bezeichnet (hypotaktischer Stil). Zur Verknüpfung der Bestandteile werden oft Konjunktionen benutzt. Bei der Verwendung der Hypotaxe werden Situationen oder Themen komplex und detailliert dargestellt. Besonders durch Heinrich von Kleists hypotaktische Schachtelsätze wurde dieser Stil bekannt. Auch Thomas Mann verwendet häufig hypotaktische Satzkonstruktionen.

Das Gegenteil der Hypotaxe ist die Parataxe.

Beispiele[Bearbeiten]

  • Weil sie ihren Vater besuchen wollte, fuhr sie, als das Wochenende herangerückt war, mit dem Zug nach Bozen.
  • Derjenige, der denjenigen, der den Pfahl, der an der Brücke, die an der Straße, die nach Mainz führt, liegt, stand, umgeworfen hat, anzeigt, erhält eine Belohnung. (Eine Belohnung erhält derjenige, der denjenigen anzeigt, der den Pfahl umgeworfen hat, der an der Brücke stand, die an der Straße liegt, die nach Mainz führt. Oder: Eine Straße führt nach Mainz. An der Straße liegt eine Brücke. An der Brücke stand ein Pfahl. Den Pfahl hat jemand umgeworfen. Dieser wird angezeigt / soll angezeigt werden. Der Anzeiger erhält eine Belohnung.)
  • Die Frau von der Agentur für Arbeit, die Freitag, als du aufgrund einer Erkrankung verhindert warst[,] in die Schule zu kommen, da war, hat angeboten, Ausbildungsplatzinteressenten Adressen zu vermitteln.
  • Die, die die, die die Dietriche erfunden haben, verdammen, tun ihnen unrecht.[1]
  • Ich, der mit meinem Haufen eben in einem Wirtshause abgestiegen und auf dem Platz, wo diese Vorstellung sich zutrug, gegenwärtig war, konnte hinter allem Volk am Eingang einer Kirche, wo ich stand, nicht vernehmen, was diese wunderliche Frau den Herren sagte; dergestalt, dass, da die Leute einander lachend zuflüsterten, sie teile nicht jedermann ihre Wissenschaft mit, und sich des Schauspiels wegen, das sich bereitete, sich sehr bedrängten, ich, weniger neugierig, in der Tat, als um den Neugierigen Platz zu machen, auf eine Bank stieg, die hinter mir im Kircheneingang eingehauen war.[2]
  • Wieder ist [...] ein Jahr vergangen [...]: allmählich wird mir dieser ewigwährende Zyklus ein wenig leid, wozu verschiedene Faktoren, deren Urheber ich in diesem Zusammenhang, um mich keinen Unannehmlichkeiten, deren Folgen, die in Kauf zu nehmen ich, der ich gerne Frieden halte, gezwungen wäre, nicht absehbar wären, auszusetzen, nicht nennen möchte, beitragen.[3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Konrad Duden oder Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben
  2. Heinrich von Kleist: Michael Kohlhaas
  3. Wolfgang Hildesheimer: Mitteilungen an Max

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Hypotaxe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen