Hypselobarbus kolus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hypselobarbus kolus
Systematik
Otophysa
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Gattung: Hypselobarbus
Art: Hypselobarbus kolus
Wissenschaftlicher Name
Hypselobarbus kolus
Sykes, 1839

Hypselobarbus kolus, auch Kolus, Kholashi, Rahoos oder കാടി മീന്, ist ein Karpfenfisch aus dem indischen Raum.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Hypselobarbus kolus wurde synonym auch als Barbus kolus, Gonoproktopterus kolus oder Puntius kolus bezeichnet. [1] Der größte Kolus von 100 Zentimetern Länge und ca. 10 Kilogramm Gewicht wurde im Krishna River gefangen.[2]

Verbreitung[Bearbeiten]

Hypselobarbus kolus kommt endemisch nur in Indien vor. Gefangen wurde die Fischart im Cauvery River, Chalakudy River, Godavari und Krishna River.[1]

Lebensweise[Bearbeiten]

Der Kolus lebt in Flüssen und ernährt sich von Mollusken, Insekten, Ostrakoden, Kieselalgen, Grassamen und zersetzendes Pflanzengewebe.[1] Über die Lebensweise von Hypselobarbus kolus ist wenig bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • [1] Verbreitungsgebiet des Kolus
  • Hypselobarbus kolus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Raghavan, R. & Ali, A., 2010. Abgerufen am 18. Dezember 2013

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d http://www.fishbase.org/Summary/SpeciesSummary.php?id=23214
  2. Fishing World Records