Hypsometrische Kurve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hypsometrische Kurve der Erdoberfläche (linke Seite des Diagramms)

Die hypsometrische Kurve zeigt die Höhenverteilung eines Planeten oder allgemein eines geografischen Gebiets. Dazu wird auf der Ordinate (vertikale Achse) die Höhe abgetragen, während die Abszisse (horizontale Achse) den Anteil dieser Höhenlage an der Gesamtfläche in Prozent darstellt.

Beispiele[Bearbeiten]

Erde[Bearbeiten]

Die hypsometrische Kurve der Erde weist zwei Spitzen auf: eine auf der Höhe der Kontinentalplatten, eine auf der Höhe des Ozeanbodens. Diese feine Zweiteilung ist demnach ein deutliches Zeichen für die Existenz von Wasser in Form großer Ozeane.

Venus[Bearbeiten]

Die Venus weist nur eine scharfe Spitze auf der Höhe der Venus-Oberfläche auf. Dies ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass es auf der Venus niemals Wasser in Form großer Ozeane gab.

Siehe auch[Bearbeiten]