Hyundai Rotem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hyundai Rotem Company
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1. Juli 1999
Sitz Seoul, Südkorea
Leitung Lee Yeo-Sung
Mitarbeiter 3.800 (2009)
Branche Fahrzeug- und Maschinenbau
Produkte Schienenfahrzeuge, Kampfpanzer, ProduktionsanlagenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.hyundai-rotem.co.kr

Die Hyundai Rotem Company ist ein südkoreanischer Hersteller von Schienenfahrzeugen, Kampfpanzern sowie Produktionsanlagen. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Hyundai Kia Automotive Group und hat seinen Unternehmenssitz im Bezirk Seocho-gu der Hauptstadt Seoul. Bedingt durch das Produktprogramm werden überwiegend öffentliche bzw. militärische Auftraggeber beliefert. Im Jahr 2009 beschäftigte das Unternehmen 3.800 Mitarbeiter, davon 700 in der Forschung und Entwicklung.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen entstand 1999 durch Fusion der Schienenfahrzeugaktivitäten der Hanjin Heavy Industries, Daewoo Heavy Industries sowie Hyundai Precision & Industries unter dem Namen KOROS (Korea Rolling Stock Corporation).[2] Im Jahr 2002 wurde der Name in Rotem Company geändert und seit 2007 firmiert das Unternehmen als Hyundai Rotem Company.

Modellübersicht[Bearbeiten]

Schienenfahrzeuge[Bearbeiten]

Hochgeschwindigkeitszüge[Bearbeiten]

Mit der Eigenentwicklung KTX-II beteiligt sich Hyundai Rotem an Ausschreibungen für den Bau von Hochgeschwindigkeitszügen in Brasilien sowie dem US-Bundesstaat Kalifornien. Da bereits Geschäftsbeziehungen zur Southern California Rail Authority bestehen und sich der Nordamerikasitz von Hyundai Motors in Kalifornien befindet, gilt Hyundai Rotem dort als aussichtsreicher Bieter.[3]

Bild Modell Produktions-
start
Produktions-
ende
Bemerkung
Hyundai Rotem KTX-I Alstom/Rotem KTX-I 2002 2003 Bau von 34 Einheiten eines auf dem TGV Atlantique basierenden Hochgeschwindigkeitszugs für Korail. Zwölf weitere Einheiten wurden vom Lizenzgeber Alstom in Frankreich hergestellt.
Hyundai Rotem Hanvit 350 2002 2008 Prototyp eine Hochgeschwindigkeitszugs, der die Basis für den KTX-II bildete.
Hyundai Rotem KTX-II Hyundai Rotem KTX-II 2010   Für 350 km/h Spitzengeschwindigkeit ausgelegter Hochgeschwindigkeitszug mit überwiegend südkoreanischer Technik. Wird vom Betreiber Korail nach einer einheimischen Lachsart auch als KTX-Sancheon bezeichnet.[4]
  Hyundai Rotem HEMU-400X 2011   In Bau befindlicher Prototyp für den geplanten Hochgeschwindigkeitszug KTX-III, der ab 2011 erprobt werden soll.
  Hyundai Rotem KTX-III 2015 (geplant)   In Entwicklung befindlicher Hochgeschwindigkeitszug mit verteiltem Antrieb.

Lokomotiven[Bearbeiten]

Hyundai Rotem stellt Lokomotiven mit dieselelektrischem Antrieb in Lizenz der Electro-Motive Diesel her. Die Elektrolokomotiven sind Lizenzbauten von Modellen der Siemens Transportation Systems.

Bild Modell Produktions-
start
Produktions-
ende
Bemerkung
Hyundai Rotem DL7400-Serie Hyundai Rotem DL7400-Serie 2000   Lizenz Electro-Motive Diesel, ehemals General Motors
Hyundai Rotem Klasse 8100 Hyundai Rotem Klasse 8100 1999 2003 Lizenz Siemens Transportation Systems
Hyundai Rotem Klasse 8200 Hyundai Rotem Klasse 8200 2003 2008 Lizenz Siemens Transportation Systems

Triebzüge[Bearbeiten]

Hyundai Rotem stellt Triebzüge mit Elektro- und Dieselantrieb her.

Bild Modell Produktions-
start
Produktions-
ende
Bemerkung
Hyundai Rotem EMU Serie 2000 Hyundai Rotem EMU Serie 2000 2002 2003  
Hyundai Rotem EMU Serie 2000 Hyundai Rotem EMU Serie 2000 2005 2005  
Hyundai Rotem EMU Serie 2000 Hyundai Rotem EMU Serie 2000 2005 2006  
Hyundai Rotem AREX Serie 2000 AREX Serie 2000 2006   AREX-Züge für die Flughafenstrecke Seoul StationFlughafen GimpoFlughafen Incheon. Die Serie 1000 ist als Expresszug mit einer 2+2 Bestuhlung ausgestattet, die Serie 2000 entspricht mit Bänken entlang den Wänden einem Vorortzug.
Hyundai Rotem EMU Serie 3000 Hyundai Rotem EMU Serie 3000 2005 2006  
Hyundai Rotem EMU Serie 3000 Hyundai Rotem EMU Serie 3000 2006    
Hyundai Rotem EMU Serie 5000 Hyundai Rotem EMU Serie 5000 1999   Hauptsächlich im Großraum Seoul im Pendlerverkehr eingesetzter Zug der Korail, von dem seit 1999 mehrere Serien gebaut wurden und noch gebaut werden.
IE-Baureihe 22000 IE-Baureihe 22000 2007   Gemeinsam mit dem Hauptauftragnehmer Mitsui und der Tokyu Car Corporation erstellter Dieseltriebzug für Breitspur 1600 mm. Die Züge werden von Iarnród Éireann (IE, Irish Rail) als Intercity und auf längeren Pendlerstrecken eingesetzt.[5]
Bombardier Phase I Bombardier Phase I 2002 2006 Auftrag Bombardier
Bombardier Phase II Bombardier Phase II 2006 2010 Auftrag Bombardier
  Hyundai Rotem Adana Metro 2010   Metro Adana (Türkei)
Hyundai Rotem Canada Line Hyundai Rotem Canada Line 2005 2009 Canada Line
Hyundai Rotem CCR ViaQuatro 2010   Metrô São Paulo, Linie 4 (Brasilien)
MTR Rotem TKE-C-Serie MTR Rotem TKE-C-Serie 2002 2010 Auftrag Mass Transit Railway (MTR, Hongkong)
MRT Rotem YL 2007   Mass Rapid Transit Manila (Philippinen)
PNR Rotem Sucat Commuter Express PNR Rotem Sucat Commuter Express 2009   Philippine National Railways (PNR)
TUE Rotem Série 2000 TUE Rotem Série 2000 1999 2006 SuperVia (Brasilien)

Kampfpanzer[Bearbeiten]

Bild Modell Produktions-
start
Hyundai Rotem K1 Typ 88 Hyundai Rotem K1 Typ 88 1999
Hyundai Rotem XK2 Black Panther Hyundai Rotem XK2 Black Panther 2006

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hyundai Rotem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hyunda-Rotem-flyer-En.pdf (PDF, englisch, gesichtet 1. April 2011; 309 kB)
  2. chosun.com Rolling Stock Big Deal Complete, 5. März 1999, abgerufen 2. April 2011
  3. Asia Times Online, South Korea's Bullet-train on Target, 2. November 2010, abgerufen 6. April 2011
  4. chosun.com, Korea's 1st Homemade Bullet Train on Track in March, 12. Februar 2010, abgerufen 2. April 2011
  5. http://www.transport21.ie/MEDIA/Press_Releases/Cullen_welcomes_delivery_of_new_fleet_for_Iarnrod_Eireann.html transport21.ie Neue Intercity Wagen für Irish Rail, 6. März 2007, abgerufen 2. April 2011