Iñaki Sáez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Iñaki Sáez
Spielerinformationen
Voller Name José Ignacio Sáez Ruiz
Geburtstag 23. April 1943
Geburtsort BilbaoSpanien
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1958–1961
1961–1962
1962–1974
San Vicente
FC Barakaldo
Athletic Bilbao


263 (7)
Nationalmannschaft
1968 Spanien 30(0)
Stationen als Trainer
1975–1980
1980–1981
1982–1986
1985–1986
1988–1991
1990–1992
1992–1995
1995–1996
1996–2002
2002–2004
Athletic Juveniles
Athletic Bilbao
Bilbao Athletic
Athletic Bilbao
Bilbao Athletic
Athletic Bilbao
UD Las Palmas
Albacete Balompie
Spanien U-21
Spanien
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

José Ignacio Sáez Ruiz, genannt Iñaki Sáez (* 23. April 1943 in Bilbao) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler und -trainer, der in seiner Trainerkarriere u. a. mehrmals Athletic Bilbao und die spanische Fußballnationalmannschaft betreute. Als Spieler war der Baske für San Vicente, den FC Barakaldo und Athletic Bilbao aktiv.

Spielerlaufbahn[Bearbeiten]

Mit bereits 15 Jahren debütierte Iñaki Sáez in der ersten Mannschaft des unterklassigen Vereins San Vicente, den er drei Jahre später im Sommer 1961 in Richtung FC Barakaldo verließ. Nach einem Jahr als Stammspieler ging der junge Baske zum großen Traditionsverein Athletic Bilbao für den er von 1962 bis 1974 insgesamt zwölf Jahre spielte. In seiner Zeit bei Athletic wurde er sogar Nationalspieler, kam jedoch nur auf drei Einsätze im Jahr 1968. Auch holte er mit seiner Mannschaft zwei spanische Pokal-Titel (1969 und 1973).

Trainerlaufbahn[Bearbeiten]

Athletic Bilbao[Bearbeiten]

Unmittelbar nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn ging Iñaki Sáez 1975 in die Jugendarbeit von Athletic Bilbao, wo er fünf Jahre lang diverse Teams trainierte. Für die Saison 1980/81 bekam er erstmals die Möglichkeit die erste Mannschaft der Basken zu trainieren ehe er von 1982 bis 1986 die zweite Mannschaft übernahm. In der Saison 1985/86 ersetzte er für kurze Zeit Javier Clemente als Trainer der ersten Mannschaft. Anschließend machte Iñaki Sáez zwei Jahre Pause bevor er 1988 drei Jahre lang auf die Bank von Athletic's B-Team zurückkehrte. Von 1990 bis 1992 stand er erneut der ersten Mannschaft vor.

Weitere Vereine[Bearbeiten]

Im Sommer 1992 setzte Iñaki Sáez einen Schlussstrich unter seine Zeit als Bilbaos Trainer. Erstmals wechselte er als Trainer den Verein und heuerte beim in die Segunda División B abgestiegenen UD Las Palmas an.[1] Dort arbeitete er drei Jahre lang erfolgreich verpasste jedoch die Rückkehr in den Profifußball. Aus diesem Grund bekam er 1995 die Chance den spanischen Erstligisten Albacete Balompie zu trainieren, stieg jedoch mit dem Team als Vorletzter am Saisonende ab nach einer 0:2 - Auswärtsniederlage bei Atlético Madrid.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Im Sommer 1996 übernahm Iñaki Sáez die spanische U–21-Nationalmannschaft, die er bis 2002 sechs Jahre lang betreute. Mit dieser konnte er 1998 die Junioren-Fußballweltmeisterschaft gewinnen. Nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea übernahm er das Amt als spanischer Nationaltrainer vom zurückgetretenen José Antonio Camacho, [2] musste jedoch nach der Fußball-Europameisterschaft 2004 nach dem Ausscheiden in der Vorrunde seinen Posten für Luis Aragonés räumen.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten]

Als Trainer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. udlaspalmas.es, Übersicht Trainer UD Las Palmas
  2. elmundo.es, Iñaki Sáez se hace cargo de la selección transitoriamente
  3. elsiglodetorreon.com.mx, Dimite entrenador de selección española