ICCV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Header iccv 2011.png

ICCV (engl. International Conference on Computer Vision) ist die Internationale Konferenz für Maschinelles Sehen, welche alle 2 Jahre durch das IEEE organisiert wird. Sie wird als Spitzenkonferenz der Bildverarbeitung betrachtet,[1] und hat ein 'A+' Rating in dem Australian Ranking of ICT Conferences.[2] Die Akzeptanzrate für die ICCV liegt bei ungefähr 20 %, wobei ca. 4 % für Vorträge zugelassen werden.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Das beste Paper der Konferenz wird mit dem Marr Prize (nach David Marr) ausgezeichnet, welcher einen der höchsten Preise für Forscher der Bildverarbeitung darstellt.

Der Azriel Rosenfeld Award, oder Azriel Rosenfeld Life Time Achievement Award wurde im Jahr 2007 in Rio de Janeiro gegründet.

Preisträger:

  • Der dritte Azriel Rosenfeld Award ging 2011 auf der ICCV in Barcelona (Spainien) an Thomas Huang (UIUC).
  • Der zweite Azriel Rosenfeld Award ging 2009 auf der ICCV in Kyōto (Japan) an Berthold K.P. Horn (MIT).
  • Der erste Azriel Rosenfeld Award ging 2007 auf der ICCV in Rio de Janeiro (Brasilien) an Takeo Kanade (Carnegie Mellon University).

Konferenzen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SoC Conference Ranking
  2. Australian Ranking of ICT Conferences
  3. Conference Acceptance Ratio Statistics
  4. offizielle Konferenzseite 2013
  5. offizielle Konferenzseite 2011
  6. offizielle Konferenzseite 2009