ICC World Twenty20 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ICC World Twenty20 2009 war nach der ICC World Twenty20 2007 die zweite Weltmeisterschaft im Twenty20-Cricket der Herren und fand vom 5. bis 21. Juni 2009 in England statt. Im Finale konnte sich Pakistan mit 8 Wickets gegen Sri Lanka durchsetzen. Da die britische Regierung vorhatte, der Mannschaft von Simbabwe die Einreise nach Großbritannien zu verwehren, wurden Befürchtungen laut, dass die Ausrichtung an ein anderes Land hätte vergeben werden können.[1] Simbabwe zog sich allerdings vom Turnier zurück.[2]

Qualifikation[Bearbeiten]

Die zehn Test Nationen waren automatisch qualifiziert. Dazu kamen noch zwei Teilnehmerländer aus dem Kreis der Associate Member des ICC. Diese wurden in einem Qualifikationsturnier vom 2. bis 4. August 2008 in Belfast (Nordirland) bestimmt. An diesem Turnier nahmen Irland (Republik Irland plus Nordirland), Kenia, Schottland, Niederlande, Kanada und Bermuda teil.[3] Dabei konnten sich Irland und die Niederlande durchsetzen, die jedoch das Finale aufgrund von Regen nicht austragen konnten. Nach dem Rückzug Simbabwes rückte der Drittplatzierte des Qualifikationsturniers, Schottland, nach.[4] Für die Gruppeneinteilung der WM wurde Irland aufgrund der ODI-Rangliste vor die Niederlande gesetzt und spielt anstelle Simbabwes in Gruppe A.

Turniermodus[Bearbeiten]

Die Gruppenzusammensetzung, die auf den Abschlussplatzierungen des ersten Turniers 2007 in Südafrika basiert, wurde am 31. Oktober 2007 festgelegt.[5] Die zwei ersten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde, die sogenannte Super 8, in der sie jeweils noch drei Spiele austragen. Danach folgen Halbfinale und Endspiel. Die Gruppeneinteilung der Super 8 und die entsprechenden Spielpaarungen beziehen sich auf die Setzlisten der Vorrunde, nicht auf die Platzierungen. So wird beispielsweise Indien auch dann als „A1“ behandelt, sollte die Mannschaft nur zweite in ihrer Gruppe werden. Nur wenn der Erst- oder Zweitgesetzte sich nicht für die nächste Runde qualifiziert, wird dessen Setzlistenplatz von der an Drei gesetzten Mannschaft übernommen.

Austragungsorte[Bearbeiten]

ICC World Twenty20 2009 (England)
Lord’s
Lord’s
The Oval
The Oval
Trent Bridge
Trent Bridge
Austragungsorte des ICC World Twenty20 2009

Als Spielorte wurden vom England and Wales Cricket Board folgende Spielorte nominiert und vom ICC akzeptiert[6]:

Vorrunde[Bearbeiten]

5. bis 10. Juni

Tabellen[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Gruppe A Sp. S N NR P NRR
Indien Indien A1 2 2 0 0 4 +1.227
Irish Cricket Union Irland 2 1 1 0 2 −0.162
BangladeschBangladesch Bangladesch A2 2 0 2 0 0 −0.996

Gruppe B[Bearbeiten]

Gruppe B Sp. S N NR P NRR
England England B2 2 1 1 0 2 +1.175
Pakistan Pakistan B1 2 1 1 0 2 +0.850
NiederlandeNiederlande Niederlande 2 1 1 0 2 −2.025

Gruppe C[Bearbeiten]

Gruppe C Sp. S N NR P NRR
Sri Lanka Sri Lanka C2 2 2 0 0 4 +0.626
West Indies Cricket Team West Indies 2 1 1 0 2 +0.715
Australien Australien C1 2 0 2 0 0 −1.331

Gruppe D[Bearbeiten]

Gruppe D Sp. S N NR P NRR
Südafrika Südafrika D2 2 2 0 0 4 +3.275
Neuseeland Neuseeland D1 2 1 1 0 2 +0.309
SchottlandSchottland Schottland 2 0 2 0 0 −5.281

Spiele[Bearbeiten]

5. Juni Lord’s England England 162-5 (20) - NiederlandeNiederlande Niederlande 163-6 (20)
Niederlande gewinnt mit 4 Wickets
6. Juni The Oval SchottlandSchottland Schottland 89-4 (7/7) - Neuseeland Neuseeland 90-3 (6/7)
Neuseeland gewinnt mit 7 Wickets
6. Juni The Oval Australien Australien 169-7 (20) - West Indies Cricket Team West Indies 172-3 (15.5)
West Indies gewinnt mit 7 Wickets
6. Juni Trent Bridge Indien Indien 180-5 (20) - BangladeschBangladesch Bangladesch 155-8 (20)
Indien gewinnt mit 25 Runs
7. Juni The Oval Südafrika Südafrika 211-5 (20) - SchottlandSchottland Schottland 81 (15.4)
Südafrika gewinnt mit 130 Runs
7. Juni The Oval England England 185-5 (20) - Pakistan Pakistan 137-7 (20)
England gewinnt mit 48 Runs
8. Juni Trent Bridge BangladeschBangladesch Bangladesch 137-8 (20) - Irish Cricket Union Irland 138-4 (18.2)
Irland gewinnt mit 6 Wickets
8. Juni Trent Bridge Australien Australien 159-9 (20) - Sri Lanka Sri Lanka 160-4 (19)
Sri Lanka gewinnt mit 6 Wickets
9. Juni Lord’s Pakistan Pakistan 175-5 (20) - NiederlandeNiederlande Niederlande 93 (17.3)
Pakistan gewinnt mit 82 Runs
9. Juni Lord’s Südafrika Südafrika 128-7 (20) - Neuseeland Neuseeland 127-5 (20)
Südafrika gewinnt mit 1 Run
10. Juni Trent Bridge Sri Lanka Sri Lanka 192-5 (20) - West Indies Cricket Team West Indies 177-5 (20)
Sri Lanka gewinnt mit 15 Runs
10. Juni Trent Bridge Irish Cricket Union Irland 112-8 (18/18) - Indien Indien 113-2 (15.3/18)
Indien gewinnt mit 8 Wickets

Hauptrunde[Bearbeiten]

Super 8[Bearbeiten]

11. bis 16. Juni

Tabellen[Bearbeiten]

Gruppe E[Bearbeiten]
Gruppe E Sp. S N NR P NRR
Südafrika Südafrika 3 3 0 0 6 +0.787
West Indies Cricket Team West Indies 3 2 1 0 4 +0.063
England England 3 1 2 0 2 −0.414
Indien Indien 3 0 3 0 0 −0.466
Gruppe F[Bearbeiten]
Gruppe F Sp. S N NR P NRR
Sri Lanka Sri Lanka 3 3 0 0 6 +1.267
Pakistan Pakistan 3 2 1 0 4 +1.185
Neuseeland Neuseeland 3 1 2 0 2 −0.232
Irish Cricket Union Irland 3 0 3 0 0 −2.183

Spiele[Bearbeiten]

11. Juni Trent Bridge Neuseeland Neuseeland 198-5 (20) - Irish Cricket Union Irland 115 (16.4)
Neuseeland gewinnt mit 83 Runs
11. Juni Trent Bridge England England 111 (19.5) - Südafrika Südafrika 114-3 (18.2)
Südafrika gewinnt mit 7 Wickets
12. Juni Lord’s Sri Lanka Sri Lanka 150-7 (20) - Pakistan Pakistan 131-9 (20)
Sri Lanka gewinnt mit 19 Runs
12. Juni Lord’s Indien Indien 153-7 (20) - West Indies Cricket Team West Indies 156-3 (18.4)
West Indies gewinnt mit 7 Wickets
13. Juni Oval Südafrika Südafrika 183-7 (20) - West Indies Cricket Team West Indies 163-9 (20)
Südafrika gewinnt mit 20 Runs
13. Juni Oval Neuseeland Neuseeland 99 (18.3) - Pakistan Pakistan 100-4 (13.1)
Pakistan gewinnt mit 6 Wickets
14. Juni Lord’s Sri Lanka Sri Lanka 144-9 (20) - Irish Cricket Union Irland 135-7 (20)
Sri Lanka gewinnt mit 9 Runs
14. Juni Lord’s England England 153-7 (20) - Indien Indien 150-5 (20)
England gewinnt mit 3 Runs
15. Juni Oval Pakistan Pakistan 159-5 (20) - Irish Cricket Union Irland 120-9 (20)
Pakistan gewinnt mit 39 Runs
15. Juni Oval England England 161-6 (20) - West Indies Cricket Team West Indies 82-5 (8.2/9)
West Indies gewinnt mit 5 Wickets (D/L-Methode)
16. Juni Trent Bridge Sri Lanka Sri Lanka 158-5 (20) - Neuseeland Neuseeland 110 (17)
Sri Lanka gewinnt mit 48 Runs
16. Juni Trent Bridge Südafrika Südafrika 130-5 (20) - Indien Indien 118-8 (20)
Südafrika gewinnt mit 12 Runs

Halbfinale[Bearbeiten]

Trent Bridge
18. Juni Pakistan Pakistan 149-4 (20) - Südafrika Südafrika 142-5(20)
Pakistan gewinnt mit 7 Runs
Oval
19. Juni Sri Lanka Sri Lanka 158-5 (20) - West Indies Cricket Team West Indies 101 (17.4)
Sri Lanka gewinnt mit 57 Runs

Finale[Bearbeiten]

Lord’s
21. Juni Sri Lanka Sri Lanka 138-6 (20) - Pakistan Pakistan 139-2 (18.4)
Pakistan gewinnt mit 8 Wickets

Siehe auch[Bearbeiten]

ICC Women’s World Twenty20 2009

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Mögliches Einreiseverbot für Simbabwes Spieler, 5. Januar 2008
  2. http://news.bbc.co.uk/sport1/hi/cricket/7484861.stm
  3. Qualifikationsturnier in Belfast
  4. http://content-uk.cricinfo.com/ci-icc/content/story/359710.html
  5. Gruppenbekanntgabe durch den ICC, 1. November 2007
  6. Bekanntgabe der Spielorte, April 2008