ICC World Twenty20 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ICC World Twenty20 2010 war die dritte Weltmeisterschaft im Twenty20-Cricket der Herren und fand vom 30. April bis 16. Mai 2010 in den West Indies statt. Spielorte waren Barbados, St. Lucia und Guyana.[1] Im Finale konnte sich England gegen Australien durchsetzen.

Qualifikation[Bearbeiten]

Die zehn Test-Nationen sind automatisch qualifiziert. Die letzten beiden Teilnehmer wurden in einem Qualifikations-Turnier ermittelt, dem ICC World Twenty20 Qualifier, das vom 9. bis 13. Februar 2010 in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfand. An diesem Turnier nahmen außer dem Gastgeber noch Irland, Schottland, Afghanistan, USA, die Niederlande, Kenia und Kanada teil.[2] Afghanistan und Irland qualifizierten sich als Sieger bzw. Zweiter dieses Turniers für die Endrunde in der Karibik.

Turniermodus[Bearbeiten]

Die Vorrunde bestand aus vier Gruppen à 3 Teams, in der jeweils Jeder gegen Jeden ein Spiel absolvierte. Dabei gab es für die siegreiche Mannschaft zwei, für die unterlegene keine Punkte. Konnte kein Sieger festgestellt werden (beispielsweise durch Abbruch wegen Regens) erhielten beide Mannschaften je einen Punkt. Falls nach den abgeschlossenen Innings beider Mannschaften beide die gleiche Anzahl von Runs erzielt hatten, folgte ein Super Over. Die zwei ersten Mannschaften jeder Gruppe qualifizierten sich für die Zwischenrunde, die sogenannte Super 8, in der diese jeweils noch drei Spiele austrugen. Danach folgte Halbfinale und Endspiel. Die Gruppeneinteilung der Super 8 und die entsprechenden Spielpaarungen bezogen sich auf die Setzlisten der Vorrunde, nicht auf die Platzierungen. So wurde beispielsweise Pakistan auch dann als „A1“ behandelt, als die Mannschaft nur Zweiter in ihrer Gruppe wurden. Nur wenn der Erst- oder Zweitgesetzte sich nicht für die nächste Runde qualifiziert, wie beispielsweise in Gruppe A Bangladesch, wurde dessen Setzlistenplatz von der ungesetzten Mannschaft eingenommen.

Austragungsorte[Bearbeiten]

ICC World Twenty20 2010 (Kleine Antillen)
St. Lucia
St. Lucia
Bridgetown
Bridgetown
Austragungsorte des ICC World Twenty20 2010 auf den Inseln über dem Winde
ICC World Twenty20 2010 (Guyana)
Providence
Providence
Austragungsorte des ICC World Twenty20 2010 in Guyana

Die Spiele wurden in drei Staaten ausgetragen, wobei das Stadion in Guyana ausschließlich in der Vorrunde Verwendung fand:

Vorrunde[Bearbeiten]

Die Gruppeneinteilung wurden am 4. Juli 2009 bekanntgegeben. Die Spiele der Vorrunde fanden bis einschließlich des 5. Mai statt. Das Providence-Stadion in Guyana wurde nur für Spiele der Vorrunde verwendet.

Gruppe A Sp. S N NR P NRR
Australien Australien[3] 2 2 0 0 4 +1.525
Pakistan Pakistan A1 2 1 1 0 2 −0.325
BangladeschBangladesch Bangladesch A2 2 0 2 0 0 −1.200
1. Mai St. Lucia Pakistan Pakistan
172-3 (20)
- BangladeschBangladesch Bangladesch
151-7 (20)
Pakistan gewinnt mit 21 Runs
2. Mai St. Lucia Australien Australien
191 (20)
- Pakistan Pakistan
157 (20)
Australien gewinnt mit 34 Runs
5. Mai Barbados Australien Australien
141-7 (20)
- BangladeschBangladesch Bangladesch
114 (18.4)
Australien gewinnt mit 27 Runs
Gruppe B Sp. S N NR P NRR
Neuseeland Neuseeland B2 2 2 0 0 4 +0.258
Sri Lanka Sri Lanka B1 2 1 1 0 2 +0.355
Simbabwe Simbabwe 2 0 2 0 0 −2.800
30. April Guyana Sri Lanka Sri Lanka
135-6 (20)
- Neuseeland Neuseeland
139-8 (19.5)
Neuseeland gewinnt mit 2 Wickets
3. Mai Guyana Sri Lanka Sri Lanka
173-7 (20)
- Simbabwe Simbabwe
29-1 (5/5)
Sri Lanka gewinnt mit 14 Runs (D/L method)
4. Mai Guyana Simbabwe Simbabwe
84 (15.1)
- Neuseeland Neuseeland
36-1 (8.1)
Neuseeland gewinnt mit 7 Runs (D/L method)
Gruppe C Sp. S N NR P NRR
Indien Indien C2 2 2 0 0 4 +1.495
Südafrika Südafrika C1 2 1 1 0 0 +1.125
Afghanistan Afghanistan 2 0 2 0 0 −2.446
1. Mai St. Lucia Afghanistan Afghanistan
115-8 (20)
- Indien Indien
116-3 (14.5)
Indien gewinnt mit 7 Wickets
2. Mai St. Lucia Indien Indien
186-5 (20)
- Südafrika Südafrika
172-5 (20)
Indien gewinnt mit 14 Runs
5. Mai Barbados Südafrika Südafrika
139-7 (20)
- Afghanistan Afghanistan
80 (16)
Südafrika gewinnt mit 59 Runs
Gruppe D Sp. S N NR P NRR
West Indies Cricket Team West Indies D1 2 2 0 0 4 +2.780
England England D2 2 0 1 1 1 −0.452
Irish Cricket Union Irland 2 0 1 1 1 −3.500
30. April Guyana West Indies Cricket Team West Indies
138-9 (20)
- Irish Cricket Union Irland
68 (16.4)
West Indies gewinnt mit 70 Runs
3. Mai Guyana England England
191-5 (20)
- West Indies Cricket Team West Indies
60-2 (5.5/6)
West Indies gewinnt mit 8 Wickets (D/L method)
4. Mai Guyana England England
120-8 (20)
- Irish Cricket Union Irland
14-1 (3.3/20)
No Result[4]

Hauptrunde[Bearbeiten]

Super 8[Bearbeiten]

6. bis 11. Mai

Gruppe E Sp. S N NR P NRR
England England 3 3 0 0 6 +0.962
Pakistan Pakistan 3 1 2 0 2 +0.041
Neuseeland Neuseeland 3 1 2 0 2 −0.373
Südafrika Südafrika 3 1 2 0 0 −0.617
6. Mai Barbados Pakistan Pakistan
147-9 (20)
- England England
151-4 (19.3)
England gewinnt mit 6 Wickets
6. Mai Barbados Südafrika Südafrika
170-4 (20)
- Neuseeland Neuseeland
157-7 (20)
Südafrika gewinnt mit 13 Runs
8. Mai Barbados Neuseeland Neuseeland
133-7 (20)
- Pakistan Pakistan
132-7 (20)
Neuseeland gewinnt mit 1 Run
8. Mai Barbados England England
168-7 (20)
- Südafrika Südafrika
129 (19)
England gewinnt mit 39 Runs
10. Mai St. Lucia Pakistan Pakistan
148-7 (20)
- Südafrika Südafrika
137-7 (20)
Pakistan gewinnt mit 11 Runs
10. Mai St. Lucia Neuseeland Neuseeland
149-6 (20)
- England England
153-7 (19.1)
England gewinnt mit 3 Wickets
Gruppe F Sp. S N NR P NRR
Australien Australien 3 3 0 0 6 +2.733
Sri Lanka Sri Lanka 3 2 1 0 4 −0.333
West Indies Cricket Team West Indies 3 1 2 0 2 −1.281
Indien Indien 3 0 3 0 0 −1.117
7. Mai Barbados Australien Australien
184-5 (20)
- Indien Indien
135 (17.4)
Australien gewinnt mit 49 Runs
7. Mai Barbados Sri Lanka Sri Lanka
195-3 (20)
- West Indies Cricket Team West Indies
138-8 (20)
Sri Lanka gewinnt mit 57 Runs
9. Mai Barbados West Indies Cricket Team West Indies
169-6 (20)
- Indien Indien
155-9 (20)
West Indies gewinnt mit 14 Runs
9. Mai Barbados Australien Australien
168-5 (20)
- Sri Lanka Sri Lanka
87 (16.2)
Australien gewinnt mit 81 Runs
11. Mai St. Lucia Indien Indien
163-5 (20)
- Sri Lanka Sri Lanka
167-5 (20)
Sri Lanka gewinnt mit 5 Wickets
11. Mai St. Lucia West Indies Cricket Team West Indies
105 (19)
- Australien Australien
109-4 (16.2)
Australien gewinnt mit 6 Wickets

Halbfinale[Bearbeiten]

Beausejour Stadium, Gros Islet, St. Lucia
13. Mai Sri Lanka Sri Lanka 128-6 (20) - England England 132-3 (16)
England gewinnt mit 7 Wickets
Beausejour Stadium, Gros Islet, St. Lucia
14. Mai Pakistan Pakistan 191-6 (20) - Australien Australien 197-7 (19.5)
Australien gewinnt mit 3 Wickets

Finale[Bearbeiten]

Kensington Oval, Bridgetown, Barbados
16. Mai Australien Australien 147-6 (20) - England England 148-3 (17)
England gewinnt mit 7 Wickets

Siehe auch[Bearbeiten]

ICC Women's World Twenty20 2010

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Turnier-Spielplan
  2. ICC World Twenty20 Qualifier
  3. Australien übernahm in Gruppe A den Setzplatz A2 von dem nicht für die Super 8 qualifizierten Team aus Bangladesch.
  4. Damit das Spiel gewertet werden kann, muss die zweite Schlagmannschaft die Möglichkeit haben, mind. 5 Over spielen zu können.

Weblinks[Bearbeiten]