ICIUM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausblick auf die Chinesische Mauerrutsche und den Dom Helsinkis in Levi, ICIUM 2010-2011

ICIUM Wonderworld of Ice ("Wunderwelt aus Eis") ist ein winterlicher Vergnügungspark, erschaffen aus Eis und Schnee in Levi, Finnland[1]. Der erste Park wurde am 18. Dezember 2010 eröffnet[2]. Im Park sind sowohl Eisskulpturen als auch Schneeskulpturen in einem Areal von circa einem Hektar ausgestellt.

Bau[Bearbeiten]

Der Hauptbahnhof Helsinki entsteht, Dezember 2010

ICIUM wird von chinesischen Eisbildhauern erbaut[3], die aus der Stadt Harbin kommen, wo seit 1963 jährlich Harbins Internationales Einsfestival stattfindet.

Mehr als 10.000 Kubikmeter Schnee wurden beim Bau des ersten ICIUM in 2010 verwendet. Die Bauherren ließen dabei auch über 600 Kubikmeter Eis aus dem Ounasjoki Fluss schneiden, aus dem die Skulpturen geschnitzt wurden.

Bauten ICIUMS[Bearbeiten]

Himmlischer Tempel

Die Hauptattraktionen ICIUMS in der Saison 2010-2011 waren:

  • Die Chinesische Mauer als Schneerutsche. Das größte Schneegebäude, die Chinesische Mauer, war 15 Meter hoch und 80 Meter lang. Mehr als 5.000 Kubikmeter Schnee wurden für die Konstruktion verwendet.
  • Der Dom von Helsinki. Mit einer Höhe von 15 Metern zählte der Dom von Helsinki zusammen mit der Chinesischen Mauerrutsche zu den imposantesten Schneegebäuden von ICIUM.
  • Hauptbahnhof Helsinki.
  • Die Pagode. Die grüne Pagode gehörte mit einer Höhe von 15 Metern ebenso zu den höchsten Eisskulpturen.
  • Himmlischer Tempel.
  • Nationalstadion Peking.
  • Die Terrakottaarmee. Eisskulpturen der berühmten Terrakottasoldaten.

Chinesische Volkskünstler[Bearbeiten]

Volkskünstler aus Peking waren ebenso in ICIUM anwesend und führten vor wie traditionelle Volkskunst hergestellt wird, wie z.B. Strohflechten, die kunstvolle Malerei der Schnupftabakflaschen und Teigskulpturen.

Das ICIUM Maskottchen[Bearbeiten]

Mingming, ein Babypanda aus der Bamboo Märchenwelt ist das Maskottchen von ICIUM[4]. Während seines ersten Abenteuers, versucht es sein Heim vor einem bösen Drachen zu retten und erhält dabei Unterstützung von Großväterchen Rentier Niila, dem Rentierkitz Nina und dem Weihnachtsmann persönlich.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.levinsanomat.fi/pages/english.php
  2. http://en.radio86.com/travel/icium-brings-chinese-mystique-lapland
  3. http://www.china.org.cn/travel/2010-12/20/content_21581162.htm
  4. http://www.bjreview.com.cn/exclusive/txt/2010-12/20/content_320100.htm

Weblinks[Bearbeiten]

67.78587601388924.814167022778Koordinaten: 67° 47′ 9″ N, 24° 48′ 51″ O