IF Brommapojkarna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brommapojkarna
Logo des IF Brommapojkarna
Voller Name Idrottsföreningen
Brommapojkarna
Gegründet 1942
Stadion Grimsta IP,
Bromma
Plätze 4.500
Präsident Anders Eslander
Trainer Roberth Björknesjö
Homepage www.brommapojkarna.se
Liga Allsvenskan
2013 13. Platz
Heim
Auswärts

Der IF Brommapojkarna ist ein schwedischer Sportverein im Stockholmer Stadtteil Bromma. Der Verein hat insgesamt 242 Mannschaften (2006), die im regulären Ligabetrieb spielen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1942 gegründet und betrieb damals Sportarten wie Fußball, Tischtennis, Bandy, Leichtathletik und sogar Armdrücken. Heute ist der Verein in den Bereichen Innebandy und Fußball tätig. 2006 erreichte die Fußballmannschaft als Tabellendritter der Superettan die Relegationsspiele um den Aufstieg gegen den Zwölften der Allsvenskan, BK Häcken. Beide Spiele wurden gewonnen, womit IF Brommapojkarna erstmals in seiner Vereinsgeschichte in die Allsvenskan aufstieg.

In der Saison 2007 kämpfte BP vergebens gegen den direkten Abstieg in die Superettan. BP belegte nach dem letzten Spieltag trotz eines 1:0–Sieges im letzten Spiel gegen den Gold-Kandidaten und Hauptstadtrivalen Djurgårdens IF aufgrund einer schlechteren Tordifferenz von sechs Toren im direkten Vergleich mit dem südschwedischen Verein Trelleborgs FF den letzten Tabellenplatz. Damit belegte der Klub den Dank einer Erweiterung der Allsvenskan um zwei Mannschaften auf 16 Vereine ab der Saison 2008 einzigen Abstiegsplatz. In der folgenden Zweitligaspielzeit belegte die Mannschaft den dritten Rang und erreichte somit die Relegationsspiele zur Allsvenskan, wo durch ein 0:0-Heimunentschieden und ein 1:1-Auswärtsremis bei Ljungskile SK aufgrund der Auswärtstorregel die direkte Rückkehr ins schwedische Oberhaus gelang. 2010 stieg der Verein als Tabellen-16. wieder in die Superettan ab. 2013 spielt er wieder in der Allsvenskan.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]