IRIS GL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

IRIS GL (Integrated Raster Imaging System Graphics Library; deutsch Integrierte Rastergrafiksystem Grafikbibliothek) ist der Name einer von Silicon Graphics (SGI) entwickelten proprietären Grafik-API. Sie diente zur Erzeugung von 2D- und 3D-Computergrafik auf IRIX-basierten Grafik-Workstations.[1] Später entfernte SGI eigenen proprietären Programmcode, überarbeitete verschiedene Systemaufrufe, und veröffentlichte IRIS GL als den Industriestandard OpenGL.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Chris Seddon: History of OpenGL. In: OpenGL Game Development. Wordware, 2005, ISBN 1556229895, S. 43.