ISO 39001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ISO 39001 („Road Traffic Safety Management“) ist eine ISO-Norm für ein Managementsystem (ähnlich ISO 9001) für Straßenverkehrssicherheit. Die Umsetzung der Norm soll die Organisationen, welche zum System „Straßenverkehr“ beitragen, in die Lage versetzen, die Straßenverkehrssicherheit nachhaltig zu verbessern und damit die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten und Schwerverletzten zu reduzieren.

Die Norm wurde von dem ISO Technischen Committee „ISO/TC 241“ erarbeitet. Sie wurde im Oktober 2012 als internationale Norm ISO 39001 veröffentlicht.

Anwendungsbereich und Hintergrund[Bearbeiten]

Alle Organisationen, die zu dem Gesamtsystem Straßenverkehr beitragen, können die ISO 39001 anwenden und sich nach ihr zertifizieren lassen. Das betrifft z. B. Straßenverkehrsbehörden, Polizei, Kraftfahrzeughersteller, Straßenbaufirmen, Transportunternehmen.

Die Organisation muss einen Prozess besitzen, der

  • die Unfallzahlen, Zahlen der Getöteten und Schwerverletzten, … beobachtet, auswertet, …
  • eine kontinuierliche Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit bewirkt
  • Ereignisse beobachtet und auswertet, die im Zusammenhang mit der Straßenverkehrssicherheit stehen

Inhalt[Bearbeiten]

Die ISO 39001 besteht aus folgenden Abschnitten:

  1. Anwendungsbereich
  2. Normative Verweisungen
  3. Definitionen
  4. Kontext der Organisation
  5. Führung
  6. Planung
  7. Unterstützung
  8. Ausführung
  9. Leistungsauswertung
  10. Verbesserung
  • Anhang: Leitfaden zur Anwendung der Norm

Weblinks[Bearbeiten]