ISS-Expedition 26

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
ISS Expedition 26 Patch.png
Missionsdaten
Mission: ISS-Expedition 26
Besatzung: 6
Rettungsschiffe: Sojus TMA-01M, Sojus TMA-20
Raumstation: Internationale Raumstation
Beginn: 26. November 2010 1:23 UTC
Begonnen durch: Abkopplung von Sojus TMA-19
Ende: 16. März 2011 4:27 UTC[1]
Beendet durch: Abkopplung von Sojus TMA-01M
Dauer: 110d, 03h, 04min
Mannschaftsfoto
v.l.n.r.: Oleg Skripotschka, Alexander Kaleri, Dmitri Kondratjew, Paolo Nespoli, Catherine Coleman und Scott Kelly
v.l.n.r.: Oleg Skripotschka, Alexander Kaleri, Dmitri Kondratjew, Paolo Nespoli, Catherine Coleman und Scott Kelly
Navigation
Vorherige
Mission:
ISS-Expedition 25
Nachfolgende
Mission:
ISS-Expedition 27

ISS-Expedition 26 ist die Missionsbezeichnung für die 26. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS). Die Mission begann am 26. November 2010 um 1:23 UTC mit dem Abkoppeln des Raumschiffs Sojus TMA-19 von der ISS. Das Ende wurde durch das Abkoppeln von Sojus TMA-01M am 16. März 2011 4:27 UTC markiert.[1]

Mannschaft[Bearbeiten]

Zusätzlich ab 17. Dezember 2010:

Nach der Abreise von Kelly, Kaleri und Skripotschka übernahm Kondratjew das Kommando und bildete mit Coleman und Nespoli die anfängliche Crew der ISS-Expedition 27.[2][3]

Ersatzmannschaft[Bearbeiten]

Die Ersatzmannschaft der ISS-Expedition rekrutiert sich aus den Backup-Crews der jeweiligen Sojus-Zubringerraumschiffe (siehe dort). Sollte alles planmäßig laufen, kommen diese Mannschaften dann in der Regel zwei Sojus-Missionen und damit zwei ISS-Expeditionen später zum regulären Einsatz.

Missionsverlauf[Bearbeiten]

Am 21. Januar 2011 absolvierten Dmitri Kondratjew und Oleg Skripotschka einen Außenbordeinsatz in Orlan-MK-Raumanzügen, bei dem sie das Hochgeschwindigkeits-Übertragungssystem (100 MByte/s zur Erde) am Swesda-Modul fertigstellten, am Rasswet-Modul eine Kamera installierten und das Materialexperiment Expose-R sowie den ausgefallenen Plasma-Pulsgenerator zur Ionosphärenuntersuchung abbauten. Die Mission dauerte 5 Stunden und 23 Minuten.[4][5][6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ISS Expedition 26 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b NASA: International Space Station Daily Report, abgerufen am 16. März 2011 (englisch)
  2. Trinidad, Cloutier-Lemasters: NASA Assigns Space Station Crews, Updates Expedition Numbering. NASA, 21. Dezember 2008, abgerufen am 18. Dezember 2009 (englisch).
  3. Yembrick, Cloutier-Lemasters: NASA and its International Partners Assign Space Station Crews. NASA, 7. Oktober 2009, abgerufen am 18. Dezember 2009 (englisch).
  4. FliegerRevue März 2011, S.42-44, Europas dritter Langzeitflug - Mission Sojus TMA 20 - Expedition 26/27
  5. Cosmonauts Perform 27th Russian Space Station Spacewalk. NASA, 21. Januar 2011, abgerufen am 23. Februar 2011 (englisch).
  6. Ralf Möllenbeck: Erster Weltraumausstieg der ISS-Langzeitbesatzung 26. Raumfahrer.net, 21. Januar 2011, abgerufen am 23. Februar 2011.