ISTQB Certified Tester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ISTQB Certified Tester ist die Bezeichnung für eine standardisierte Qualifikation zum Softwaretester, die das International Software Testing Qualifications Board (ISTQB) anbietet.

Zertifikate[1][Bearbeiten]

Foundation Level (CTFL)[Bearbeiten]

  • Foundation Level
  • Foundation Level - Agile Tester (geplant für 2014)
  • Foundation Level - Model Based Testing (geplant für 2015)

Advanced Level (CTAL)[Bearbeiten]

  • Advanced Level – Test Manager
  • Advanced Level – Test Analyst (vollständig: Domain Test Analyst, vormals Functional Tester)
  • Advanced Level – Technical Test Analyst (vormals Technical Tester)
  • Advanced Level – Full Advanced Level (nach Bestehen der o. a. Teilprüfungen Advanced Level)

Expert Level (CTEL)[Bearbeiten]

  • Expert Level – Test Management
  • Expert Level – Improving the Testing Process
  • Expert Level – Test Automation (geplant für 2014)
  • Expert Level – Security Testing (geplant für 2015)

Ausbildung zum Certified Tester[Bearbeiten]

Im Certified-Tester sind die Elemente Trainings, Prüfungswesen und Lehrplandefinition unabhängig voneinander organisiert. Certified-Tester Trainings dürfen nur von Trainingsunternehmen angeboten und durchgeführt werden, die ein ISTQB Member Board (z. B. das GTB in Deutschland, das ATB in Österreich,...) für die jeweilige Sprache und Ausbildungsstufe akkreditiert hat. Mit der Akkreditierung weist der Trainingsanbieter nach, dass sein Training den Lehrplanstoff vollständig und fachlich korrekt umsetzt.[2]

Voraussetzungen[Bearbeiten]

Das Foundation Level hat keine formalen Voraussetzungen. Die Prüfung kann daher auch ohne vorangegangene Schulung abgelegt werden. Für das Advanced Level ist das Bestehen des Foundation Level erforderlich und mindestens 18 Monate nachgewiesene Berufserfahrung. In den USA sind 36 Monate[3] und in Indien 24 Monate erforderlich.

Inhalte[4][Bearbeiten]

Der Foundation Level vermittelt die Grundlagen des Softwaretestens. Zielgruppe sind alle Personen, die Softwaresysteme entwickeln, testen oder abnehmen.

Die Advanced Level-Teilprüfungen sind praktischer Natur und vertiefen das erworbene Wissen. Der Test Manager beschäftigt sich mit der Planung und Steuerung des Testprozesses. Der (Domain) Test Analyst beschäftigt sich unter anderem mit Reviews und den Black-Box-Test-Techniken. Der Technical Test Analyst setzt sich mit Komponententests (auch unit test genannt) auseinander, wobei neben anderem White-Box-Test-Techniken und nicht-funktionale Test-Techniken sowie Testwerkzeuge zum Einsatz kommen.

Der Expert Level richtet sich an erfahrene, professionelle Softwaretester und besteht aus einer Reihe von Modulen zu unterschiedlichen Spezialthemen. Die ersten zwei Module "Improving the Testing Process" und "Test Management" bereits freigegeben. Die weiteren Module befinden sich noch in Ausarbeitung.[5]

Die detaillierten Inhalte der jeweiligen Module können in den frei verfügbaren Lehrplänen auf der Homepage des jeweiligen nationalen Testing Boards eingesehen werden.[6]

Prüfung[Bearbeiten]

Prüfungen können im unmittelbaren Anschluss an ein akkreditiertes Training oder Kurs-unabhängig als offene Prüfung (z. B. in einem Prüfzentrum[7]) absolviert werden.

Die nationalen oder regionalen Testing Boards sind für die Qualität und das Prüfungswesen verantwortlich. In Deutschland ist das entsprechende Organ das German Testing Board (GTB).

Die Prüfungen erfolgen als Multiple-Choice-Test, den bis 2005 etwa 80 % der Prüfungsteilnehmer bestanden. Die reinen Prüfungskosten betragen für den Foundation Level rund 268 Euro, beim Advanced Level 238 Euro bzw. 119 Euro (Schüler und Studierende) je Prüfung und eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 58 Euro (Alle Angaben inkl. MwSt.; Stand: Juli 2012)[8]. Die Zertifikate gelten bei Bestehen lebenslang (sowohl für Foundation Level und Advanced Level) und bedürfen keiner Erneuerung.

deutschsprachige Zertifizierungsstellen[Bearbeiten]

In Deutschland können Prüfungen auch als E-Exam in einem Prüfzentrum abgelegt werden.[9][10]

Deutsche Zertifizierungsstellen sind[11]

  • Cert-IT GmbH
  • gasq Service GmbH
  • iSQI GmbH

E-Exams der iSQI werden über Pearson VUE angeboten, wofür eine einmalige aber kostenlose Registrierung notwendig ist.[12]

Anzahl und Verbreitung zertifizierte Tester weltweit[Bearbeiten]

Zur Zeit gibt es weltweit mehr als 295.000 ISTQB Certified Tester[13] (Stand März 2013), wobei mehr als 25.000[14] vom German Testing Board autorisierte Prüfungen abgenommen wurden (Stand Mitte 2012). In Österreich sind es laut Austrian Testing Board aktuell (Stand: Juli 2010) rund 2000. Somit ist es weltweit das am weitesten verbreitete Zertifizierungsprogramm für Software-Tester. Ein Grund für die rasche Ausbreitung ist, dass sich Organisationen anderer Zertifikate für Softwaretester (wie z. B. die ISEB (Information Systems Examination Board)) mit dem ISTQB zusammenschließen. Ein weiterer Grund ist, dass auch ohne vorbereitende Kurse, also durch Selbststudium, gelernt werden kann, da die Lehrpläne im Internet frei verfügbar sind[15] und entsprechende Literatur zur Verfügung steht.

Literatur[Bearbeiten]

für Foundation Level:

  • Austrian Testing Board, German Testing Board e.V. & Swiss Testing Board (Hrsg.): Certified Tester – Foundation Level Syllabus. Deutschsprachige Ausgabe, 2011, International Software Testing Qualifications Board (ISTQB), (PDF; 1110 kb).
  • Andreas Spillner, Tilo Linz: Basiswissen Softwaretest – Basiswissen Softwaretest: Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester: Foundation Level nach ISTQB-Standard. 4., überarbeitete und aktualisierte Auflage, dpunkt.verlag GmbH, Heidelberg 2010, ISBN 978-3-89864-642-0.
  • Andreas Spillner, Tilo Linz, Hans Schäfer: Software Testing Foundations – A Study Guide for the Certified Tester Exam – Foundation Level – ISTQB compliant. 1. Auflage. dpunkt.verlag GmbH, Heidelberg 2006, ISBN 3-89864-363-8.

für Advanced Level:

  • Arbeitsgruppe Certified-Tester, Advanced Level des German Testing Board, Hrsg. ASQF e.V.: Softwaretest – Lehrplan zum Aufbaukurs. ISTQB Certified Tester, Advanced Level. Version 1.2., Erlangen 2003, (PDF; 0,265 MB).
  • Anne Mette Jonassen Hass: Guide To Advanced Software Testing 1. Auflage. Artech House Publishers 2008, ISBN 978-1-59693-285-2
  • Andreas Spillner, Thomas Rossner, Mario Winter, Tilo Linz: Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement, Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester - Advanced Level nach ISTQB-Standard dpunkt Verlag; Auflage: 2., überarb.u.akt. Auflage (1. August 2008) ISBN 978-3-89864-557-7
  • Andreas Spillner, Thomas Rossner, Mario Winter, Tilo Linz: Software Testing Practice: Test Management – A Study Guide for the Certified Tester Exam dpunkt.verlag GmbH, Heidelberg 2006, September 2007, ISBN 978-1-933952-13-0.
  • Erik van Veenendaal (Hrsg. und Mitautor): The Testing Practitioner. 3. Auflage. UTN Publishers, CN Den Bosch, Niederlande 2005, ISBN 90-72194-65-9.
  • Graham Bath, Judy McKay: The Software Test Engineer's Handbook: A Study Guide for the ISTQB Test Analyst and Technical Test Analyst Advanced Level Certificates 1. Auflage, Rocky Nook Verlag, Englisch, ISBN 978-1-933952-24-6

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.istqb.org/certification-path-root.html
  2. http://www.german-testing-board.info/trainingsprovider/akkreditierung/uebersicht-akkred-trainingsprovider.html
  3. http://www.astqb.org/get-certified/steps-to-certification/
  4. http://www.german-testing-board.info/pruefungsinteressierte/istqbR-certified-tester-schema/kurz-vorgestellt.html
  5. http://www.istqb.org/certification-path-root/expert-level/expert-level-in-a-nutshell.html
  6. http://www.german-testing-board.info/service/information/lehrplaene.html
  7. Modulo3 ISTQB Certified Tester - Foundation Level
  8. http://www.cert-it.com/certified-tester/kosten/
  9. Cert-IT GmbH
  10. Pressemeldung
  11. http://www.german-testing-board.info/pruefungsinteressierte/istqbR-certified-tester-schema/zertifizierungsstellen.html
  12. https://www.isqi.org/de/e-exams.html
  13. ISQTB Facts & Figures, Online, 28. Oktober 2013.
  14. GTB - ISQTB Certified Tester - Kurz vorgestellt, Online, 28. Oktober 2013.
  15. Lehrpläne