ITAR-TASS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Informatsionnoje telegrafnoje agentstwo Rossii
Logo von ITAR-TASS
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 10. Juli 1925
Sitz Moskau
Branche Nachrichtenagentur
Website www.itar-tass.com (engl.)
Hauptverwaltung der Itar-Tass in Moskau

ITAR-TASS (russisch Информационное телеграфное агентство России, Informatsionnoje telegrafnoje agentstwo Rossii) ist eine der größten russischen Nachrichtenagenturen mit Hauptsitz in Moskau. Ihre Vorläufer mit eingerechnet besteht sie seit 1904. Seit 1992 arbeitet die Agentur unter dem Namen ITAR-TASS und fungiert weiterhin als „zentrale staatliche Nachrichtenagentur“.[1] Über ein Netz in- und ausländischer Büros werden Text- und Bilderdienste in vielen Sprachen bedient.

Geschichte[Bearbeiten]

TASS war die Abkürzung für russisch Телеграфное агентство Советского Союза (Telegrafnoje agentstwo Sowjetskogo Sojusa), zu Deutsch Telegrafenagentur der Sowjetunion. Das am 10. Juli 1925 gegründete Unternehmen[2] war von 1925 bis 1991 die Nachrichtenagentur der Sowjetunion als Nachfolgerin der ROSTA.

Der jetzige Name ITAR-TASS ist – verknüpft mit dem ursprünglichen Namen – ein Akronym für russisch Информационное телеграфное агентство России – Телеграфное агентство связи и сообщения (Informatsionnoje telegrafnoje agentstvo Rossii - Telegrafnoje agentstwo swjasi i soobschtschenija), also Russische Telegrafeninformationsagentur – Telegrafenagentur für Kommunikation und Meldungen.

Im September 2014 gab die Agentur bekannt, künftig wieder unter dem Namen TASS zu firmieren, weil das alte Markenzeichen weltbekannt sei und Erkennungswert besitze. Die Abkürzung habe aber nicht mehr die Bedeutung "Telegrafenagentur der Sowjetunion", sondern sei ein Markenzeichen ohne Entzifferung.

Weitere russische Nachrichtenagenturen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ITAR-TASS – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ITAR-TASS today. ITAR-TASS, abgerufen am 20. April 2014 (englisch, Selbstdarstellung der Nachrichtenagentur).
  2. ITAR-TASS History Pages (englisch), abgefragt am 9. Juli 2010