ITU World Championship Series

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helen Jenkins – Triathlon-Weltmeisterin auf der Kurzdistanz (2011)
Alistair Brownlee – Triathlon-Weltmeister auf der Kurzdistanz (2011)
Erin Densham – Siegerin des Auftaktrennens, 2012

Die Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Series ist eine Triathlon-Rennserie über die „Kurzdistanz“ oder auch „Olympische Triathlon-Distanz“ (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen).

Organisation[Bearbeiten]

1989 wurde vom internationalen Triathlon-Verband ITU (International Triathlon Union) die Triathlon World Championship als 1-Tages-WM erstmals in Avignon ausgetragen und seitdem bis 2008 jährlich wiederholt.

2009 wurde die Triathlon-Weltmeisterschaft dann unter dem Namen „Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Series“ auf eine internationale Renn-Serie ausgeweitet. Dextro Energy, der Titel-Namensgeber dieser Serie gilt als einer der führenden Traubenzucker-Hersteller.[1]

Gold Group[Bearbeiten]

Die ITU bestimmt jährlich eine „Gold Group“ – die jeweils zehn besten Frauen und Männer der Vorjahre repräsentieren die ITU in der Öffentlichkeit und sichern ihren nationalen Verbänden für jedes der sieben Rennen einen zusätzlichen Startplatz.

Für 2011 sind neben den Olympiasiegern Emma Snowsill und Jan Frodeno auch Steffen Justus sowie für die Schweiz Nicola Spirig und Sven Riederer mit dabei. Im Juni, nach dem Rennen in Madrid, erfolgt hier eine neue Bekanntgabe der 20 Mitglieder dieser Gruppe.[2]

Saison 2009[Bearbeiten]

In der Saison 2009 wurden 8 Rennen ausgetragen.
Hauptartikel: World Championship Series 2009 (Triathlon)

Saison 2010[Bearbeiten]

In der Saison 2010 wurden 7 Rennen ausgetragen.
Hauptartikel: World Championship Series 2010 (Triathlon)

Saison 2011[Bearbeiten]

In der Saison 2011 wurden 7 Rennen ausgetragen.
Hauptartikel: ITU World Championship Series 2011

Saison 2012[Bearbeiten]

In der Saison 2012 wurden 8 Rennen ausgetragen.
Hauptartikel: ITU World Championship Series 2012

Saison 2013[Bearbeiten]

In der Saison 2013 wurden sieben Rennen sowie das Finale im September in London ausgetragen:
Hauptartikel: ITU World Championship Series 2013

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]