I Am…

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
I Am…
Studioalbum von Nas
Veröffentlichung 6. April 1999
Label Columbia Records
Format CD
Genre Eastcoast Hip-Hop
Anzahl der Titel 16

Produktion

Chronologie
It Was Written
(1996)
I Am… Nastradamus
(1999)

I Am… (deutsch: Ich Bin...) ist der Name des dritten offiziellen Albums von Eastcoast Rap-Musiker Nas für Columbia Records. Auf dem Album sind die beiden Singles Nas is Like und Hate Me Now vorhanden. I Am… stieg von Null auf Platz Eins in den US-amerikanischen Album Charts ein, wurde in der ersten Woche 470.000 mal verkauft, und wurde von der RIAA mit insgesamt über zwei Millionen verkauften Kopien in den USA mit Doppel-Platin verifiziert. Aufgrund des kommerziellen Erscheinungsbildes wurde das Album von Kritikern negativ bewertet, von Fans aber dennoch gut aufgenommen, ebenso wie vom Hip-Hop Magazin The Source das 4,5 Mics vergab.

I Am… sollte ursprünglich ein Doppel-Album werden, wurde dann aber aufgrund von Schwarzkopien im Internet ein normales One-Disc-Album. Einige der im Internet verbreiteten Songs wurden drei Jahre später auf The Lost Tapes veröffentlicht. Das Album hat für Nas Verhältnisse eine großzügige Gästeliste mit der verstorbenen R&B-Sängerin Aaliyah, DMX, Puff Daddy und Südstaaten Rapper Scarface. Die zweite Single Nas is Like wurde von DJ Premier produziert und enthält im Refrain Samples von der 1994er Single It Ain't Hard To Tell vom Album Illmatic. Das Video dazu wurde von Nick Quested verwaltet, wurde aber weniger häufig gespielt als das Video zu Hate Me Now mit Puff Daddy.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Album Intro
  2. N.Y. State of Mind Part 2 (produziert von DJ Premier)
  3. Hate Me Now (featuring Puff Daddy, produziert von D-Moet, Prett Boy & Trackmasters)
  4. Small World (produziert von Carlos Six July Broadly & Nashiem Myrick)
  5. Favor For A Favor (featuring Scarface, produziert von L.E.S.)
  6. We Will Survive (produziert von Trackmasters)
  7. Ghetto Prisoners (produziert von Grease)
  8. You Won't See Me Tonight (featuring Aaliyah, produziert von Timbaland)
  9. I Want To Talk To You (produziert von L.E.S.)
  10. Dr. Knockboot (produziert von Trackmasters)
  11. Life Is What You Make It (featuring DMX, produziert von L.E.S.)
  12. Big Things (produziert von Alvin West)
  13. Nas Is Like (produziert von DJ Premier)
  14. K-I-S-S-I-N-G (produziert von L.E.S.)
  15. Money Is My Bitch (produziert von Alvin West)
  16. Undying Love (produziert von L.E.S.)