I Can’t Get Started

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

I Can’t Get Started (with You) ist ein populärer Song der 1936 von Vernon Duke komponiert wurde, mit einem Text von Ira Gershwin.

Das Lied wurde ursprünglich im Broadway-Musical Ziegfeld Follies of 1936 verwendet. Im Musical sang Bob Hope den Song. Später wurde er ein populärer Jazzstandard.[1] Bunny Berigans nahm 1936 und 1937 zwei Versionen auf und der Titel ist sein größter Hit geworden.[2] Berigan wurde für seine Version 1975 mit einem posthumen Grammy ausgezeichnet.[3]

Billie Holiday hat das Lied mit Lester Young 1938 aufgenommen.[4] 1942 spielte Young eine weitere Version mit seinem Trio ein; außer Young hat das Trio aus Pianist Nat King Cole und Bassist Red Callender bestanden.[1] Elvis Costello sang ihn in einer der letzten Folgen von Marian McPartlands Sendung Piano Jazz.[5]

Der Song wurde in den Filmen Save the Tiger (1973) und Chinatown (1974) gespielt.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Jeremy Wilson: I Can’t Get Started. JazzStandards.com.(Engl.)
  2. Studwell, William Emmett; Baldin, Mark: The Big Band Reader: Songs favored by swing era orchestras and other popular ensembles. S. 21–22. Routledge, 2000. ISBN 0-7890-0914-5. (Engl.)
  3. Grammy Hall of Fame Award (Engl.)
  4. Ted Gioia: Billie Holiday & Lester Young: I Can’t Get Started. Jazz.com. (Engl.)
  5. Elvis Costello On Piano Jazz (2013)
  6. Alan Kurtz: Bunny Berigan: I Can’t Get Started. Jazz.com. (Engl.)