I Can Only Imagine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
I Can Only Imagine
Cover
David Guetta feat. Chris Brown und Lil Wayne
Veröffentlichung 26. August 2011
Länge 3:29
Genre(s) Dance-Pop, Hip House
Autor(en) David Guetta, Dwayne Carter, Giorgio Tuinfort, Frédéric Riesterer, Nasri Atweh, Jacob Luttrell, Christopher Maurice Brown
Label Virgin Records, EMI
Album Nothing but the Beat

I Can Only Imagine ist ein Lied des französischen DJs David Guetta in Zusammenarbeit mit Chris Brown und Lil Wayne. Es wurde erstmals am 23. April 2012 auf Beatport veröffentlicht.[1] Erstmals aufgeführt wurde das Lied bei den Grammy Awards 2012.[2] Diese Liveversion stand in den Vereinigten Staaten bereits ab dem 13. Februar 2012 zum Verkauf.[3]

Eigentlich sollte Crank It Up mit dem US-amerikanischen Sänger und Rapper Akon die letzte Single aus Guettas Album Nothing but the Beat werden, doch nach einer von Guetta aufgestellten Wahl wurde dann I Can Only Imagine die letzte Single.

Musikvideo[Bearbeiten]

Bevor das offizielle Musikvideo veröffentlicht wurde, erschien vorher ein sogenanntes Lyric-Video.[4] Das richtige Musikvideo wurde dann am 2. Juli 2012 erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.[5] Es beginnt mit Guetta, wie er einen futuristisch gestalteten Raum betritt. Einige Sekunden tritt auch Brown ins Bild und beginnt zu tanzen und zu singen. Sobald der Refrain startet, befindet er sich in einem Raum ohne Schwerkraft. Nach diesem erscheint auch Lil Wayne vor einigen Skateboardern. Die Szenen finden alle in diesem Raum statt. Im weiteren Verlauf des Clips kommen auch noch einige Tänzer hinzu.[5] Das Video wurde von Colin Tilley gedreht.[6]

Rezeption[Bearbeiten]

Charts Höchstplatzierung
DeutschlandDeutschland Deutschland 32 (9 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich 17 (8 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz 15 (4 Wo.)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 18 (7 Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 44 (8 Wo.)
FrankreichFrankreich Frankreich 40 (10 Wo.)

Charts[Bearbeiten]

I Can Only Imagine platzierte sich in diversen Charts. Der Song Platz 32 in Deutschland, Platz 17 in Österreich und Platz 47 in Australien. In Belgien (Flandern) belegte er Nummer 7 und stieg in Belgien (Wallonien) sogar bis an die Chartspitze. Platz 35 erreichte er in Kanada, Rang 40 in Frankreich, Platz zwei in Ungarn und den 18. Platz in Irland. In den Niederlanden konnte er Platz 98 belegen, in Neuseeland Nummer 28 und Platz vier in Polen. In Rumänien wurde ihm Rang 46 verbucht. Zu dem stieg er bis auf Platz 15 in der Schweiz, Platz 18 in Großbritannien und Platz 44 in den Vereinigten Staaten.[7]

In Deutschland war der Song neun Wochen in den Charts zu finden, in Österreich acht und in der Schweiz vier. Im Vereinigten Königreich blieb er sieben, in den Vereinigten Staaten acht und in Frankreich zehn Wochen in den Charts.[7]

Kritik[Bearbeiten]

Der Song bekam verschiedene Kritik. Lewis Corner von Digital Spy meint, dass I Can Only Imagine zwar alle Erkennungsmerkmale eines Hits von David Guetta enthielte – perfekt für einen Mainstream-Radiosender oder eine Clubnacht in Ibiza geeignet. Wenn man es allerdings mit anderen Liedern Guettas wie Titanium vergleichen würde, könne der Song bei weitem nicht mithalten. Er vergab .[8]

Scott Shetler von Pop Crush gab dem Song eine tendenziell negative Bewertung mit ab. Dem Lied fehle es an der Energie, die die anderen Hits Guettas hätten. Daneben würden die Lyrics nicht zur Atmosphäre passen. Auch gab er zu bedenken, dass I Can Only Imagine eher Liebe als Lust behandeln hätte sollen.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatI CAN ONLY IMAGINE. Beatport, 23. April 2012, abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch).
  2. davidguettavevo: I Can Only Imagine (54th GRAMMYs on CBS). YouTube, 15. Februar 2012, abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch).
  3. I Can Only Imagine (feat. Chris Brown and Lil Wayne ) [Live At the 54th Annual Grammy Awards] - Single. In: iTunes. Apple Inc., 13. Februar 2012, abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch).
  4. davidguettavevo: I Can Only Imagine [Lyrics Video]. YouTube, abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch).
  5. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Formatdavidguettavevo: David Guetta - I Can Only Imagine ft. Chris Brown, Lil Wayne. YouTube, 2. Juli 2012, abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch).
  6. Video Static: IN PRODUCTION: David Guetta f/ Chris Brown, Lil Wayne - Colin Tilley, dir. Abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch).
  7. a b Chartquellen: Australien, Österreich, Belgien (Flandern), Belgien (Wallonien), Kanada, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Irland, Niederlande, Neuseeland, Polen, Rumänien, Schweiz, Großbritannien, Vereinigte Staaten, αCharts.
  8. Lewis Corner: David Guetta ft. Chris Brown & Lil Wayne: 'I Can Only Imagine' review. In: Digital Spy. Hearst Magazines UK, 21. Juni 2012, abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch): „Naturally, 'I Can Only Imagine' has all the hallmarks of a Guetta hit record. […] all of which build into an anthem ready for both mainstream radio and club nights from Ibiza to Miami. The trouble is, when it's following a true dancefloor classic like 'Titanium', it proves his point for all the wrong reasons.“
  9. Scott Shetler: DAVID GUETTA, ‘I CAN ONLY IMAGINE’ FEAT. CHRIS BROWN, LIL WAYNE – SONG REVIEW. Pop Crush, 8. August 2011, abgerufen am 11. Oktober 2012 (englisch).