I Knew It Was You: Rediscovering John Cazale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel I Knew It Was You: Rediscovering John Cazale
Originaltitel I Knew It Was You: Rediscovering John Cazale
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2009
Länge etwa 39 Minuten
Stab
Regie Richard Shepard
Drehbuch Matt Austin
Michael Facciolo
Kari Hollend
Lenny Panzer
Produktion Brett Ratner
Stacey Reiss
Richard Shepard
Musik Adam Gorgoni
Kamera Jim Mullen
Kort Waddell
Schnitt Adam Lichtenstein
Besetzung

I Knew It Was You ist ein Dokumentarfilm des US-amerikanischen Regisseurs Richard Shepard über den US-amerikanischen Schauspieler John Cazale (1935–1978).[1]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Titel I Knew It Was You (Ich wusste, dass Du es warst) ist ein bekannter Satz aus dem Spielfilm Der Pate II, den Michael Corleone (Al Pacino) zu Fredo Corleone (John Cazale) sagt, nachdem ihm bewusst wurde, dass dieser ihn an seine Feinde verraten hat. Der Dokumentarfilm beschreibt Cazales kurze aber erfolgreiche Schauspielerkarriere.[2][3] Der Film wurde zusammen mit der Schauspielerin Meryl Streep produziert, die von 1976 bis zu seinem Tod 1978 mit ihm verlobt war. Des Weiteren kommen Regisseure und Schauspielerkollegen Cazales zu Wort[4]. Zu Beginn des Films zeigen Filmemacher Passanten In New York City ein "Familienfoto" der Mafiafamilie Corleone aus dem weltbekannten ersten Teil des Paten mit Sonny (James Caan), Vito (Marlon Brando), Michael (Al Pacino) und Fredo (John Cazale). Dabei ist bemerkenswert, dass viele Angesprochene "Fredo" erkennen aber niemand den Namen des Schauspielers kennt. Die Interviewten beschreiben Details aus den Filmen Cazales, seine künstlerische Klasse, sein Gefühl für die Kamera und die Persönlichkeit außerhalb des Filmstudios. Meryl Streep und andere Nahestehende beschrieben, wie sie auf die Krebsdiagnose 1977 reagierten und wie John noch den Film Die durch die Hölle gehen fertigdrehte.

Veröffentlichung und Anerkennung[Bearbeiten]

I Knew It Was You wurde uraufgeführt auf dem Sundance Film Festival 2009,[5] und hatte seine Fernsehpremiere in Spanien am 9. Juni 2009.

Kritik[Bearbeiten]

Victoria Large schrieb, dass es sich bei I Knew it Was You um eine wunderbare Retrospektive der Karriere handele. Die Stärke liege vor allem in der liebevollen Erinnerung seiner Freunde.[4] Don R. Lewis von Film Threat lobt den Film für seine Darstellung der Karriere Cazales. Jedoch vermisst er die Darstellung des Menschen Cazales außerhalb der Kamera.[6]

Preise und Nominierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AP Movie News: Sundance doc wants people to know 'it's Cazale'. In: Associated Press, The Insider, 18. Januar 2009. Abgerufen am 23. November 2009. 
  2. Ruthe Stein: Late actor John Cazale lionized in documentary. In: San Francisco Chronicle, 12. April 2009. Abgerufen am 14. Oktober 2009. 
  3. Adam Sternbergh: The Godfather. In: New York Magazine, 24. Juli 2009. Abgerufen am 14. Oktober 2009. 
  4. a b Victoria Large: review: I Knew It Was You. notcoming.com. 11. Juni 2009. Abgerufen am 22. November 2009.
  5. Sundance Film Festival 2009. Sundance Film Festival. Abgerufen am 22. November 2009.
  6. Don R. Lewis: review: I Knew It Was You, Film Threat. Abgerufen am 22. November 2009. 
  7. Awards Roundup: 29. Mai- 9. Juni 2009. Documentary.org. Abgerufen am 22. November 2009.