I Will Always Love You

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
I Will Always Love You
Dolly Parton
Veröffentlichung 4. April 1974
Länge 2:55
Genre(s) Country-Musik, Popmusik
Autor(en) Dolly Parton
Album Jolene
Coverversion
1992 Whitney Houston
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[5]
I Will Always Love You
  DE 1 20.11.1992 (13 Wo.) [1]
  AT 1 13.12.1992 (19 Wo.) [2]
  CH 1 06.12.1992 (34 Wo.) [3]
  UK 1 14.11.1992 (32 Wo.) [4]
  US 1 1992 (… Wo.)
I Will Always Love You (2012)
  DE 19 2012 (… Wo.)
  CH 3 2012 (… Wo.)
  AT 10 2012 (… Wo.)
  US 3 2012 (… Wo.)
  UK 14 2012 (… Wo.)

I Will Always Love You ist ein Lied der US-amerikanischen Country-Musikerin Dolly Parton aus dem Jahr 1974, das 1992 in der Coverversion von Whitney Houston zum Welterfolg wurde. Houstons Version stammt aus dem Soundtrack zum Film Bodyguard und belegte in 16 Ländern, darunter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich Platz eins der Pop-Charts und erreichte Mehrfachplatinstatus.

Die Version von Dolly Parton[Bearbeiten]

Das Lied wurde 1973 von Parton geschrieben, im Juni 1973 bei RCA Records in Nashville aufgenommen und im Februar 1974 auf Partons Album Jolene veröffentlicht; Produzent war Bob Ferguson. Im April 1974 folgte die Single-Auskopplung. Das Stück erreichte 1974 Platz 1 der Country-Charts und 1982 in einer neu aufgenommenen Version wieder die Spitze der Country- sowie Platz 53 der Pop-Charts. Mitte der Siebziger-Jahre wollte Elvis Presley eine Coverversion des Liedes aufnehmen. Am Tag der Aufnahme teilte jedoch Presleys Manager, Colonel Tom Parker, Parton mit, dass Elvis das Lied nur dann aufnehmen könne, wenn ihm die halben Veröffentlichsrechte zukommen würden, was Parton aufgrund ihrer Maxime, möglichst viel von sich selbst zu besitzen, schweren Herzens ablehnen musste. [6]

1995 nahm Parton den Song erneut auf, diesmal in einer Duett-Version mit Vince Gill, und erreichte damit mit demselben Titel zum dritten Mal die Charts. 2003 wurde das Stück von CMT auf Platz 16 der „100 Greatest Songs in Country Music“ und 2004 auf Platz eins der „100 Greatest Country Love Songs“ gewählt.

In Interviews sagte Parton, sie habe das Stück für ihren ehemaligen langjährigen Partner und Mentor Porter Wagoner geschrieben; es sollte ausdrücken, wie sehr sie schätzte, was er ihr beigebracht hatte.[7]

Die Version von Whitney Houston[Bearbeiten]

1992 nahm Whitney Houston das Lied für den Film Bodyguard auf, aus dessen Soundtrack es am 3. November 1992 als Single ausgekoppelt wurde. Produzent war David Foster; das Tenorsaxofon-Solo wurde von Kirk Whalum eingespielt.

Das Stück war viele Jahre die meistverkaufte Single der USA[8] und wurde auf Platz 68 in die „Billboard Greatest Songs of All Time“ aufgenommen.[9] Bei Songs of the Century der Recording Industry Association of America (RIAA) belegt es Platz 108 und hielt mit 14 Wochen für einige Zeit den Rekord der Single, die am längsten auf Platz eins der Billboard Hot 100 stand.[10]

Nach Houstons Tod Anfang 2012 kam der Song erneut in die Billboard Hot 100. In der ersten Woche stand der Song noch auf Platz 7, eine Woche später erreichte er Platz 3 der Charts.[11] Auch in Deutschland (Platz 19)[12], Österreich (Platz 10)[13] und der Schweiz (Platz 3)[14] schaffte der Song einen Wiedereinstieg. Ebenfalls 2012 wurde der Song vom Fernsehsender RTL in der ultimativen Chartshow als erfolgreichster Welthit aller Zeiten bezeichnet.[15]

Versionen in anderen Sprachen[Bearbeiten]

  • Im Jahr 1998 nahm Angelika Milster die deutschsprachige Version "Es bleibt die Liebe zu Dir" auf, welche auf ihrem Album "Die größten Hits der Filmgeschichte" erschien.

Musikpreise[Bearbeiten]

1994 wurde der Song mit einem Grammy als Single des Jahres ausgezeichnet, und Houston erhielt einen Grammy für die Beste weibliche Gesangsdarbietung – Pop.[8] Ebenso wurde das Stück mit zwei American Music Awards sowie weltweit zahlreichen weiteren Musikpreisen ausgezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chartposition Deutschland
  2. Chartposition Österreich
  3. Chartposition Schweiz
  4. Chartposition Großbritannien
  5. Quellen Chartplatzierungen: [1] / [2]
  6. cmt.com: Dolly Parton Reflects on Her Greatest Moments
  7. http://www.answers.com/topic/dolly-parton
  8. a b http://www.wettendass.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,7898619,00.html
  9. http://www.billboard.com/bbcom/specials/hot100/charts/top100-titles-70.shtml (Version vom 13. September 2008 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  10. http://books.google.co.kr/books?id=ZggEAAAAMBAJ&lpg=PA1&lr&rview=1&pg=PA94#v=onepage&q&f=false
  11. http://www.billboard.com/#/charts/hot-100
  12. http://www.fr-online.de/musik/whitney-houston-zurueck-in-den-charts,1473348,11678326,view,asTicker.html
  13. http://austriancharts.at/showitem.asp?interpret=Whitney+Houston&titel=I+Will+Always+Love+You&cat=s
  14. http://hitparade.ch/showitem.asp?interpret=Whitney+Houston&titel=I+Will+Always+Love+You&cat=s
  15. Die ultimative Chartshow: Die erfolgreichsten Hits der Welt - Liste (PDF; 324 kB)