i wireless Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
i wireless Center
The MARK of the Quad Cities.jpg
Daten
Ort Moline, Illinois, USA
Koordinaten 41° 30′ 28,2″ N, 90° 31′ 13,6″ W41.507836111111-90.520436111111Koordinaten: 41° 30′ 28,2″ N, 90° 31′ 13,6″ W
Eröffnung 1993
Kapazität 12.000 (Konzerte)
9.200 (Eishockey)
Verein(e)

Quad City Thunder (CBA) (1993–2001)
Quad Cities Silverbacks (IFL) (2006–2008)
Quad City Mallards (CHL) (1995–2007, seit 2009)
Quad City Steamwheelers (AF2) (1999–2009)
Quad City Flames (AHL) (2007–2009)

Das i wireless Center ist eine Multifunktionsarena in Moline, Illinois.

Nutzungsgeschichte[Bearbeiten]

Die Arena ist das Heimstadion der Quad City Mallards aus der Central Hockey League und ist Austragungsort zahlreicher weiterer Veranstaltungen wie Konzerte, Theater und weiteren Sportevents. Die Harlem Globetrotters traten für Basketball-Showspiele bereits mehrmals in der Arena auf. Auch bekannte Musiker wie Keith Urban und Ozzy Osbourne traten im i wireless Center auf. Die Arena war von 2006 bis 2008 einer der Spielorte der Quad Cities Silverbacks, einem Mixed Martial Arts-Team aus der International Fight League sowie von 1993 bis 2001 den Quad City Thunder aus der Continental Basketball Association. Auch die Quad City Steamwheelers, ein arenafootball2-Team, trugen hier von 1999 bis 2009 ihre Heimspiele aus. Von 2007 bis 2009 waren auch die Quad City Flames aus der American Hockey League in der Arena vertreten.

Weblinks[Bearbeiten]