Ian Anthony Dale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ian Anthony Dale (* 3. Juli 1978 in Saint Paul, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Dale, der japanischer, englischer und französischer Abstammung ist, besuchte die Highschool in Madison, Wisconsin. 2004 gelang ihm sein Durchbruch als Darsteller mit dem Film Mr. 3000, indem er neben Bernie Mac, Angela Bassett und Chris Noth spielte.

Seine wohl bekannteste Rolle ist die des Davis Lee, die er in der Mysteryserie Surface – Unheimliche Tiefe verkörperte. Des Weiteren war er auch in vielen weiteren Fernsehserien wie unter anderem Charmed – Zauberhafte Hexen, CSI: Den Tätern auf der Spur, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen und 24. 2007 spielte er neben Jack Nicholson und Morgan Freeman in dem Film Das Beste kommt zum Schluss eine Rolle.

Von 2010 bis 2011 war er in der NBC-Produktion The Event zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]