Ian Gelder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ian Gelder (* 3. Juni 1949) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Gelder begann seine Karriere als Theaterschauspieler und spielte 1969 an der Seite von Julian Glover und Gareth Hunt in Peter Shaffers The Royal Hunt of the Sun am Theatre Royal in Bristol.[1] 1972 hatte er seinen ersten Fernsehauftritt mit einer Gastrolle in der Fernsehserie Ein Fall für Scotland Yard. 1973 und 1975 spielte er die Rolle des Dave Dent in den Miniserien The Donati Conspiracy und State of Emergency. Seit 1977 tritt er mit der Royal Shakespeare Company auf und spielte unter anderem in den Shakespeare-Produktionen Was ihr wollt, Der Kaufmann von Venedig und Der Widerspenstigen Zähmung.[2] Er spielte zudem im Musical The Sound of Music[3] und in einer Produktion von Arthur Millers Hexenjagd[4], die 2007 den Olivier Award gewann.

Gelder wirkte seit Anfang der 1970er Jahre in verschiedenen auch in Deutschland bekannten britischen Fernsehproduktionen wie Die Profis, Agatha Christie’s Poirot und Torchwood mit. Zu seinen Spielfilmrollen gehören Auftritte in der US-amerikanischen Filmkomödie King Ralph mit John Goodman und Peter O'Toole, Klein Dorrit nach dem Roman von Charles Dickens sowie die deutsche Filmproduktion Die Päpstin von Sönke Wortmann.

Gelder lebt mit dem Schauspieler Ben Daniels zusammen.[5]

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IMDb Other - Works (englisch)
  2. Modern Library RSC Stage Histories (englisch)
  3. Finborough Theatre (englisch)
  4. Iainglen.com (englisch)
  5. London Evening Standard (englisch)