Ian Hill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ian Hill

Ian Hill (* 20. Januar 1951 in West Bromwich, England) ist Mitbegründer und Bassist der Heavy-Metal-Band Judas Priest. Hill heiratete 1976 Sue Halford, die Schwester von Sänger Rob Halford. 1980 wurde der gemeinsame Sohn Alexander geboren. Die Ehe wurde 1984 geschieden.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Zusammen mit Gitarrist K. K. Downing, mit dem er bereits zuvor in einer Band namens Freight musikalisch zusammengearbeitet hatte, gründete er mit Judas Priest eine Band, die bis heute weltweit großen Erfolg hat. Glenn Tipton und Rob Halford, für die Judas Priest bekannt ist, stießen erst 1972 und 1974 zur Band. Sue Halford, mit der Hill seinerzeit liiert war, schlug nach dem Ausstieg von Sänger Alan Atkins ihren Bruder Rob als dessen Nachfolger vor.

Obwohl Hill Mitbegründer der Band ist, stand er bei Judas Priest niemals im Vordergrund und schrieb auch keine Lieder. Sein Bassspiel beschränkt sich meistens auf die Grundlinien, obwohl diverse ältere Liveaufnahmen belegen, dass er ohne weiteres in der Lage ist, auch komplizierte Riffs und sogar Soli zu spielen.

„Er ist ein sehr talentierter und bemerkenswerter Bassist. Ich sage das gern, weil er oft übersehen wird. Er spielt geschmackvoll und voller Ideen, und verbindet stets gekonnt das Spiel des Drummers mit dem der Gitarristen. […] Ian spielt einfache, wirkungsvolle Linien - genau das ist es, was die Musik von Judas Priest braucht.“

Rob Halford[2]

Ausrüstung[Bearbeiten]

Hill spielte anfangs Fender Jazz-Bässe. In den 1980er Jahren wechselte er - wie die Gitarristen - zur Marke Hamer. Zurzeit spielt er Spector-Bässe.[3] Spector stellt ein Ian-Hill-Signatur-Modell her. Als Verstärker kommen SWR-Produkte zum Einsatz.[4]

Verweise[Bearbeiten]

  1. Trucktrends, K. S. Wang, 2008
  2. Interview mit Halford, Bass-Professor (Zeitschrift, Deutsch) Ausg. 4/2007, S. 30.
  3. http://www.spectorbass.com/artists1.html
  4. http://www.swrsound.com/artists/#