Ian Laperrière

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flags of Canada and the United States.svg Ian Laperrière Eishockeyspieler
Ian Laperrière
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. Januar 1974
Geburtsort Montréal, Québec, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #14
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1992, 7. Runde, 158. Position
St. Louis Blues
Spielerkarriere
1990–1994 Voltigeurs de Drummondville
1994–1995 St. Louis Blues
1995–1996 New York Rangers
1996–2004 Los Angeles Kings
2004–2009 Colorado Avalanche
2009–2011 Philadelphia Flyers

Ian Laperrière (* 19. Januar 1974 in Montréal, Québec) ist ein ehemaliger US-amerikanisch-kanadischer Eishockeyspieler und jetziger -trainer, der von 1994 bis 2010 für die St. Louis Blues, New York Rangers, Los Angeles Kings, Colorado Avalanche und die Philadelphia Flyers in der National Hockey League auf der Position des rechten Flügelstürmers aktiv war. Seit 2013 ist er als Assistenztrainer bei den Philadelphia Flyers aktiv.

Karriere[Bearbeiten]

als Spieler[Bearbeiten]

Der 1,85 m große Flügelstürmer begann seine Profikarriere bei den Drummondville Voltigeurs in der kanadischen Juniorenliga QMJHL, bevor er beim NHL Entry Draft 1992 als 158. in der siebten Runde von den St. Louis Blues ausgewählt wurde.

Schon in der Saison 1993/94 wurde der Rechtsschütze erstmals von den Blues in der National Hockey League eingesetzt, daneben spielte er auch immer wieder für die Peoria Rivermen, einem Farmteam in der International Hockey League sowie später auch für die Worcester IceCats in der AHL. Nach zweieinhalb Jahren und 71 Einsätzen in der höchsten nordamerikanischen Profiliga wurde Laperrière im Dezember 1995 im Tausch gegen Stéphane Matteau zu den New York Rangers transferiert, die ihn noch in der laufenden Spielzeit zusammen mit Ray Ferraro, Mattias Norström und Nathan LaFayette für Jari Kurri, Marty McSorley und Shane Churla an die Los Angeles Kings abgaben.

Für die Kings stand Ian Laperrière bis 2004 auf dem Eis und wurde dann als Free Agent von den Colorado Avalanche verpflichtet. Am 29. Oktober 2006 erzielte der Angreifer im Spiel gegen die Minnesota Wild sein 100. Karrieretor in der National Hockey League, am 28. November desselben Jahres absolvierte er zudem sein 800. NHL-Spiel.

Nach Abschluss der regulären Saison 2010/11, in der er verletzungsbedingt keine Partie absolviert hatte, wurde er mit der Bill Masterton Memorial Trophy ausgezeichnet. Im August 2011 erhielt Laperrière die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.[1]

als Trainer[Bearbeiten]

Seit 2012 war Laperrière für die Spielerentwicklung bei den Flyers verantwortlich, ehe er im Rahmen der Entlassung von Cheftrainer Peter Laviolette den Posten des Assistenztrainers unter Craig Berube übernahm.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1990/91 Drummondville Voltigeurs QMJHL 65 19 29 48 117 14 2 9 11 48
1991/92 Drummondville Voltigeurs QMJHL 70 28 49 77 160
1992/93 Drummondville Voltigeurs QMJHL 60 44 96 140 188
1993/94 Drummondville Voltigeurs QMJHL 62 41 72 113 150
1993/94 St. Louis Blues NHL 1 0 0 0 0
1993/94 Peoria Rivermen IHL 5 1 3 4 2
1994/95 Peoria Rivermen IHL 51 16 32 48 111
1994/95 St. Louis Blues NHL 37 13 14 27 85 7 0 4 4 21
1995/96 Worcester IceCats AHL 3 2 1 3 22
1995/96 St. Louis Blues NHL 33 3 6 9 87
New York Rangers NHL 28 1 2 3 53
Los Angeles Kings NHL 10 2 3 5 15
1996/97 Los Angeles Kings NHL 62 8 15 23 102
1997/98 Los Angeles Kings NHL 77 6 15 21 131 4 1 0 1 6
1998/99 Los Angeles Kings NHL 72 3 10 13 138
1999/00 Los Angeles Kings NHL 79 9 13 22 185 4 0 0 0 2
2000/01 Los Angeles Kings NHL 79 8 10 18 141 13 1 2 3 12
2001/02 Los Angeles Kings NHL 81 8 14 22 125 7 0 1 1 9
2002/03 Los Angeles Kings NHL 73 7 12 19 122
2003/04 Los Angeles Kings NHL 62 10 12 22 58
2005/06 Colorado Avalanche NHL 82 21 24 45 116 9 0 1 1 27
2006/07 Colorado Avalanche NHL 81 8 21 29 133
2007/08 Colorado Avalanche NHL 70 4 15 19 140 10 1 1 2 19
2008/09 Colorado Avalanche NHL 74 7 12 19 163
2009/10 Philadelphia Flyers NHL 82 3 17 20 162 13 0 1 1 6
QMJHL gesamt 257 132 246 378 615 14 2 9 11 48
IHL gesamt 51 16 32 48 111 5 1 3 4 2
NHL gesamt 1083 121 215 336 1956 67 3 10 13 102

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ian Laperrière – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nhl.com, Flyers' Laperriere becomes U.S. citizen
  2. nhl.com: „Flyers fire Laviolette, replace with Berube“ (englisch, 18. November 2013, abgerufen am 27. November 2013)