Ian Wolfe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ian Wolfe (* 4. November 1896 in Canton, Illinois, USA; † 23. Januar 1992 in Los Angeles, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Wolfes Filmkarriere als Nebendarsteller begann in den 1930er-Jahren und erstreckte sich bis zum Jahre 1990. Er spielte in rund 400 Film- und Fernsehsendungen, darunter zahlreiche Film- und Serienklassiker.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Der in Illinois geborene Wolfe meldete sich freiwillig für den Ersten Weltkrieg und war dort als Sanitäter im Einsatz.[1] Nach dem Kriegsende entschied er sich, Schauspieler zu werden und nahm unter anderem einen Kurs an der American Academy of Dramatic Arts. 1921 gab er sein Schauspieldebüt am Broadway, dabei spielte er einen Türsteher an der Seite von Lionel Barrymore. Wolfe spielte am Broadway in den kommenden Jahrzehnten in rund einem Dutzend Stücken. Irving Thalberg lotste Wolfe 1934 für eine Nebenrolle in The Barretts of Wimpole Street nach Hollywood. In den folgenden Jahrzehnten wurde er oftmals in der Rolle des freundlichen Arztes, Ministers oder Butlers besetzt. Schon von Beginn seiner Filmkarriere spielte Wolfe nur Charakterrollen, da er mit seiner Halbglatze und seinem faltenreichen Gesicht älter aussah als er tatsächlich war.[2]

Er entwickelte sich zu einem der vielbeschäftigsten Nebendarsteller in Hollywood, wenn auch viele seiner Rollen relativ klein blieben. Im Laufe seiner langen Karriere spielte Wolfe in Filmklassikern wie Meuterei auf der Bounty, Lebenskünstler, Saboteure, … denn sie wissen nicht, was sie tun sowie THX 1138, wo er den alten Gefangenen PTO verkörperte. Auch in vielen B-Produktionen wie in mehreren Filmen der Sherlock-Holmes-Reihe mit Basil Rathbone war er ein regelmäßiger Darsteller. Obwohl er eigentlich von Geburt an Amerikaner war, spielte er auf der Leinwand häufig Briten, etwa in seiner Rolle als treuer Butler von Charles Laughton im Gerichstklassiker Zeugin der Anklage, eine seiner verhältnismäßig größeren Rollen. Auch im Fernsehen war Wolfe ab den 1950er-Jahren regelmäßig zu sehen. Er hatte Gastrollen in Fernsehserien wie Bonanza, Hawaii Fünf-Null und Agentin mit Herz. Wolfe hatte seine vielleicht bekanntesten Fernsehrollen in der Serie Raumschiff-Enterprise, in der Folge All Our Yesterdays spielte er den Bibliothekar Mr. Atoz sowie in Bread and Circuses den Römer Septimus. Ebenso hatte er Nebenrollen in vielen Fernsehfilmen.

Insgesamt spielte Wolfe im Laufe seiner Karriere in rund 200 Filmen und etwa genauso vielen Fernsehsendungen. Warren Beatty setzte Wolfe noch im hohen Alter in seinen Filmen Reds und Dick Tracy ein. Mit seinem kurzen Auftritt in Dick Tracy aus dem Jahre 1990 beendete der zu diesem Zeitpunkt 94-jährige Wolfe seine Schauspielkarriere. Er starb zwei Jahre später eines natürlichen Todes. Er hatte eine Frau und zwei Töchter.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehen (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://articles.latimes.com/1992-01-26/news/mn-1349_1_ian-wolfe
  2. http://www.rottentomatoes.com/celebrity/ian_wolfe/biography/
  3. http://articles.latimes.com/1992-01-26/news/mn-1349_1_ian-wolfe

Weblinks[Bearbeiten]