Iberia (byzantinisches Thema)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tao-Klardschetien im 10. Jahrhundert.

Iberia (Griechisch: θέμα 'Ιβηρίας) war eine byzantinische Militärprovinz (Thema). Der Name kommt vom kaukasischen Königreich Iberien.

Geschichte[Bearbeiten]

Iberia wurde 1001 infolge der Annexion des südlichen Teils des georgischen Königreichs Tao-Klardschetien und späterer Annexionen mehrerer armenischer Königreiche durch Kaiser Basileios II. gebildet.[1]

Die Hauptstadt des Themas wurde nach der Eroberung Anis durch die Seldschuken 1064 nach Theodosiopolis (Karin) verlegt.[2]

Seit 1071 war Gregor Pakourianos Gouverneur des Themas. 1074 ging das Thema Iberia mit anderen byzantinischen Gebieten in Ostanatolien an die Seldschuken verloren.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die iberische Bevölkerung des Themas war mehrheitlich iberisch, eine gräco-römische Bezeichnung der Georgier.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arutyunova-Fidanyan, Viada A., Some Aspects of the Military-Administrative Districts and Byzantine Administration in Armenia During the 11th Century, REArm 20, 1986-87: 309-20.
  2. "Karin" in: Strayer, Joseph Reese (1983), Dictionary of the Middle Ages, p. 215. Scribner, ISBN 0-684-16760-3.
  3. Rapp, Stephen H. (2003), Studies In Medieval Georgian Historiography: Early Texts And Eurasian Contexts, p. 414. Peeters Bvba ISBN 90-429-1318-5.

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

  • Toumanoff, Cyril. Studies in Christian Caucasian History, Georgetown University Press, Washington, 1967.
  • Arutyunova-Fidanyan, Viada A., Some Aspects of the Military-Administrative Districts and Byzantine Administration in Armenia During the 11th Century, REArm 20, 1986-87: 309-20.
  • Kalistrat, Salia (1983), History of the Georgian Nation, Katharine Vivian trans. Paris.
  • Garsoian, Nina. The Byzantine Annexation of the Armenian Kingdoms in the Eleventh Century, 192 p. In: The Armenian People from Ancient to Modern Times, vol. 1, edited by Richard G. Hovannisian, St. Martin’s Press, New York, 1977.
  • Hewsen, Robert. Armenia. A Historical Atlas. The University of Chicago Press, Chicago, 2001, Pp 341 (124).